Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lifestyle Sport
Weitere Artikel
Sales & Racing Festival

„Schwarze Umsatz-Null“ zum Saisonfinale am Sonntag

Mit einer „schwarzen Null“ beim Wettumsatz endete der letzte Renntag der Saison 2011 auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden.

 Der Gesamtumsatz betrug 614.872 Euro, der Umsatz pro Rennen betrug 68.319 Euro. Das waren 0,78 Prozent mehr als 2010 und das obwohl es im Vorjahr eine Mega-Wettchance mit einer Garantiesumme von 100.000 Euro ausgespielt wurde und in diesem Jahr „nur“ 50.000 Euro.

Der Gesamtumsatz des zweitägigen Meetings lag bei 1.096.743 Euro, das sind bei 18 Rennen 60.930 Euro pro Rennen. Der Außenanteil Insgesamt besuchten 10.568 Gäste das Sales & Racing Festival. Die Wettbilanz wird durch die Einnahmen der PMU-Rennen am Samstag noch weiter aufgebessert. Vier Rennen, darunter die Gruppe III-Prüfung als Teil der Rennserie Le defi du galop, waren im Programm der französischen Wettgesellschaft PMU und der Online-Anbieter in Frankreich.

Der dabei erzielte Umsatz betrug 1,4 Millionen Euro. „Das ist wirklich ein sensationelles Ergebnis und viel mehr als wir oder die PMU erwartet haben“, freute sich Baden-Racing Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran. „Die Provisionseinnahmen entsprechen umgerechnet einem zusätzlichen Bahnumsatz von mehr als 200.000 Euro.“ Die Rennen aus Baden-Baden wurden bei der PMU beispielsweise deutlich besser gewettet als das sportliche Spitzenprogramm im englischen Newmarket.

Im letzten Rennen des Jahres wurde die Viererwette nicht getroffen. Damit hat sich nun ein Jackpot von 34.998 Euro gebildet, der beim Frühjahrs-Meeting im Mai ausgeschüttet werden wird.

(Baden Racing / Redaktion)


 


 

Rennen
Gesamtumsatz
PMU
Sales
Umsatz
Baden Racing
Galopprennsport

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rennen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: