Sie sind hier: Startseite Nordbaden Aktuell News
Weitere Artikel
EBG e. V.

Harald Denecken ist neuer Präsident der Europäischen Brunnengesellschaft

Der bis August 2009 amtierende Erste Bürgermeister Karlsruhes, Harald Denecken, wurde auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Europäischen Brunnengesellschaft Anfang Juli zum neuen Präsidenten des gemeinnützigen Vereins gewählt.

Mit der Übernahme der Präsidentschaft löst er Prof. Dr. Hermann Josef Roth nach einer Amtsperiode ab und übernimmt die Leitung der Brunnengesellschaft für die nächsten zwei Jahre.

Harald Denecken, der als Bürgermeister für die Bereiche Jugend-, Sport- und Sozialpolitik zuständig war, begann seine politische Laufbahn mit der Wahl zum SPD Gemeinderat im Jahr 1975. Darauf folgte eine fünfjährige Tätigkeit im Entwicklungsdienst Perus, die Berührungspunkte zum Engagement der Brunnengesellschaft bildet. Zum Ziel seines neuen Amts hat er sich unter anderem die Akquisition neuer nationaler und internationaler Mitglieder und Brunnen-Paten, die Förderung von Auslandsprojekten sowie die Gründung weiterer Sektionen in interessierten Städten gesetzt. Diese sollen nach dem Vorbild der Sektion Karlsruhe als selbstständige Vereine arbeiten.

Im März 2004 erfolgte die Gründung der Europäischen Brunnengesellschaft durch den Initiator Prof. Dr. Dietrich Maier, ehemaliger stellvertretender technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe. Neben der Erhaltung von Brunnen besteht das zweite Hauptanliegen des Vereins in der Leistung von langfristiger Hilfe bei Trinkwasserproblemen in Entwicklungsländern sowie die Unterstützung der International Water Aid Organisation (IWAO) bei der Notfallhilfe in Katastrophengebieten. Zu den wichtigsten Projekten der Vergangenheit gehören einerseits die Einsätze im vom Tsunami im Jahr 2004 zerstörten Sri Lanka, in den Erdbebenregionen Pakistan und Haiti wie auch in Simbabwe während einer Cholera-Epidemie. Auf kulturellem Gebiet erfolgten verschiedene Ausstellungen in Kooperation mit den Stadtwerken Karlsruhe und die Herausgabe zahlreicher Publikationen. Finanziert wird die Vereinigung durch Mitgliedsbeiträge und Spendengelder. Rund 150 Mitglieder, darunter vorwiegend Privatpersonen, und zahlreiche Paten ermöglichen die Arbeit der Europäischen
Brunnengesellschaft.

(EBG / Redaktion)


 


 

Harald Denecken
Prof. Dr. Hermann Josef Roth
IWAO
Brunnengesellschaft
Vereine
Sektion Karlsruhe
Präsident

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Harald Denecken" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: