Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Auszeichnung

Innovationspreis 2011 – Technologiefabrik prämiert innovative Ideen

Die Technologiefabrik der IHK Karlsruhe hat gestern den „Innovationspreis 2011“ verliehen. Ausgezeichnet wurden die Firmen autoVimation Peter Neuhaus (5.000 €), tech-solute GmbH & Co. KG (3.000 €) sowie die InReal Technologies GmbH (2.000 €). Diese drei Unternehmen haben sich im Wettbewerb „Innovative Ideen 2011 gesucht!“ gegen die anderen Mitbewerber erfolgreich durchgesetzt.

Im Rahmen der Wettbewerbsausschreibung konnten sich Gründer , Unternehmer, Forscher, Erfinder sowie Studenten bewerben. Gesucht wurden technische Ideen, Konzepte und Lösungen, die sich durch einen hohen Innovationsgrad und Kundennutzen auszeichnen. Die Wettbewerbsjury, bestehend aus dem Beirat der Technologiefabrik, wählte aus 19 Bewerbungen die drei Gewinner aus. Die zukunftsträchtigen und innovativen Ideen der Preisträger überzeugten die Jury dabei besonders. Die Sieger erhalten nun Leistungen zur Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer Produkte und Ideen im Wert von insgesamt 10.000 Euro. Mit den Preisträgern wurde gemeinsam vereinbart, welche Leistungen von der Technologiefabrik für die Unternehmen finanziert werden.

Die Ideen der 3 Preisträger im Überblick

1. Platz: autoVimation, Peter Neuhaus
Die Firma autoVimation entwickelt neuartige Kameraschutzgehäuse und Montagebaukasten für die Bildverarbeitung. Die robusten, kompakten Kameraschutzgehäuse ermöglichen den Einsatz empfindlicher Kamerasysteme selbst in anspruchsvollsten industriellen Umgebungen. Anders als herkömmliche Gehäuse ermöglichen sie dank einer patentierten Klemmtechnik eine extrem flexible Positionierung der Kameras und eine deutlich bessere Wärmeableitung. Zudem gewährleisten sie eine vibrationsfeste Montage und lassen sich schnell und einfach in Maschinen und Anlagen integrieren.

2. Platz: tech-solute GmbH & Co. KG
In Deutschland geht der Trend zum Zweit- oder sogar Dritthandy. Und obwohl die Bereitschaft zum Energiesparen proportional mit den Strompreisen steigt, bleibt das Ladegerät nach dem Laden oftmals in der Steckdose. Dort erfüllt es zwar keinen Zweck mehr, verbraucht aber dennoch bis zu einem Watt Energie. Mit der Entwicklung des „grünen Ladegeräts“ möchte das Unternehmen tech-solute aus Karlsruhe seinen Beitrag dazu leisten, jährlich über 5 Mrd. kWh Energie einzusparen. Das Gerät erkennt eigenständig, ob ein Handy geladen werden soll. Ist dies nicht der Fall, trennt sich das Gerät vom Netz und verbraucht keinerlei Energie mehr. Durch den Einsatz günstiger Standardkomponenten soll bequemes Energiesparen mit dem „grünen Ladegerät“ für jeden erschwinglich sein.


3. Platz: InReal Technologies GmbH
InReal Technologies wurde 2010 als KIT Spin-off am „Institut für Informationsmanagement“ gegründet und entwickelt Virtual-Reality-Lösungen, die es ermöglichen, sich frei durch beliebige dreidimensionale Welten zu bewegen. Während der Benutzer in der virtuellen Welt in beliebige Richtungen geht, bleibt er real stets an Ort und Stelle. Die visuelle Wahrnehmung wird über eine spezielle Brille mit integrierten Displays ermöglicht. Das Blickfeld passt sich dabei je nach Blickwinkel an. Durch neueste Technologie erfüllt InReal Technologies den Traum, Menschen an beliebige Orte zu versetzen. Einstige Visionen wie die Begehung und Anpassung eines geplanten Hauses, des Urlaubsortes oder des antiken Roms sind nun Realität. Der Anwender erlebt aus erster Perspektive Umgebungen. InReal vermittelt somit Erlebnisse die sich durch Information gepaart mit Emotion auszeichnen.

Bildunterschrift:
Mit ihrer innovativen Virtual-Reality Lösung wurde die InReal Technologies GmbH (von links: Michael Beyhs, Moritz Luck und Thomas Schander) mit dem dritten Platz (2.000 Euro) ausgezeichnet.

Die Technologiefabrik Karlsruhe
Die Technologiefabrik der IHK Karlsruhe betreut seit über 28 Jahren junge Unternehmen in den ersten Jahren der Selbstständigkeit. Als Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft kann sie dabei auf eine erfolgreiche Bilanz zurück blicken. Bis heute wurden über 300 Unternehmensgründungen betreut, aus denen über 6.000 Arbeitsplätze entstanden sind. Die Erfolgsquote der betreuten Unternehmen liegt bei 97%. Somit bietet die Technologiefabrik einen soliden Start für den Schritt in die unternehmerische Unabhängigkeit.

Weitere Informationen: Technologiefabrik Karlsruhe

(Technologiefabrik)


 


 

autoVimation
tech-solute
InReal Technologies
Idee
IdeenTechnologiefabrik
Bildunterschrift
Ladegerät
Preisträger
IHK Karlsruhe
Peter Neuhaus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "autoVimation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: