Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lokale Wirtschaft Bildung
Weitere Artikel
Mehr Besucher in Kongress und Messe

LEARNTEC 2010 schließt mit Besucherzuwachs ab

Zur Learntec, der internationalen Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT kamen 5.623 Besucher, um sich in Karlsruhe über die Trends beim Lernen mit digitalen Medien zu informieren.

„Die LEARNTEC 2010 kann einen Besucherzuwachs von über acht Prozent verzeichnen. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und unterstreicht die Position der LEARNTEC als Leitmesse für E-Learning und professionelles Lernen“, so Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

LEARNTEC steigert Internationalität
Internationaler als in den Jahren zuvor präsentierte sich die LEARNTEC 2010: Unter den 160 Ausstellern waren zehn Nationen vertreten, darunter etwa Großbritannien, Spanien und Indien. Die rund 250 Referenten des Kongresses und der Messe kamen aus acht Ländern angereist. 

Mit besonders innovativen Angeboten ergänzten die zehn Unternehmen vom Partnerland Niederlande die Messe. Der Botschafter des Königreichs Niederlande Marnix Krop führte mit seiner zukunftsweisenden Keynote bereits in der Eröffnung in das Thema Weiterbildung ein. 

Organisiert hat den Stand des Partnerlands Niederlande export Impulse! im Auftrag der niederländischen Agentur für Außenwirtschaft. Zielsetzung der niederländischen Unternehmen war es, neue Geschäftskontakte zu knüpfen und den Markt kennenzulernen. „Positiv überrascht hat uns die Tatsache, dass wir viele zielgerichtete Business-Gespräche mit Entscheidungsträgern führen konnten. Wir wollen auf der LEARNTEC 2011 auf jeden Fall wieder dabei sein“, erklärte Sarah Delille, Projectmanagerin bei export Impulse!

Über die Kontaktbörse „Enterprise Europe Network“ des Steinbeis-Europa-Zentrums haben Unternehmen aus ganz Europa Kontakte zu zukünftigen Kooperationspartner geknüpft und für gemeinsame Projekte zusammengefunden. 

Auch in ihrer 18. Runde erzeugte die LEARNTEC wieder über die Grenzen Deutschlands hinweg Strahlkraft: Mehr als ein Drittel der Besucher haben einen Anreiseweg von über 300 km zurückgelegt.

Qualifiziertes Expertenpublikum
Dass die LEARNTEC jedes Jahr hochqualifizierte Besucher aus Deutschland und Europa anzieht, belegt die Besucherbefragung. Die Fachbesucherquote der LEARNTEC war auch dieses Jahr wieder hoch: 99,3 Prozent der Teilnehmer sind Fachbesucher. Außerdem zeigt die Befragung, dass vor allem die Entscheider zur LEARNTEC kommen: 86,8 Prozent der Besucher gaben an, am Beschaffungsprozess von Weiterbildungstools in ihrem Unternehmen direkt beteiligt zu sein. Jeder dritte LEARNTEC Besucher ist zudem in einer leitenden Position als Geschäftsführer, Unternehmer und Prokurist tätig. Weitere 23 Prozent ordnen sich der Gruppe der Abteilungs- oder Teamleiter ein. 

Das „Who is who“ der E-Learning-Branche auf der Leitmesse
Auf der LEARNTEC 2010 waren die führenden Unternehmen der E-Learning-Branche vertreten, um ihre Neuheiten auf der LEARNTEC vorzustellen. Darunter waren die Branchengrößen SAP, Fischer, Knoblauch und Co. sowie Bridge2think, die wieder zur LEARNTEC zurückgekehrt sind. „Auch das zeigt uns, dass die LEARNTEC der zentrale Marktplatz für das digitale Lernen ist“, ergänzt Wirtz.

Aussteller zufrieden mit dem Messeverlauf
Begeistert vom Messeverlauf zeigte sich Richard Schuberth von Fischer, Knoblauch & Co.: „Wir sind schon im Vorfeld der LEARNTEC mit Terminanfragen geradezu überrollt worden. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei und zwar mit einem doppelt so großen Stand.“

„Bereits nach dem zweiten Messetag sind unsere Erwartungen, die wir an die gesamten drei Messetage hatten, erfüllt gewesen. Auf der LEARNTEC treffen wir exakt auf unsere Zielgruppe – Personalentwickler, IT-Leute, Vertriebsmitarbeiter und Vertreter von Hochschulen“, resümierte Peter Schmidt-Dahlberg von der Zone 2 Connect GmbH.

„Für uns ist die LEARNTEC ein sehr gutes Podium, um uns zu präsentieren. Wir sind 2010 extra mit einem größeren Stand als im Vorjahr dabei und planen auch 2011 an der LEARNTEC teilzunehmen“, sagte Andreas Becker von freiwerk B.

Neues Kongresskomitee
Die inhaltliche Planung lag seit der Gründung der LEARNTEC in den Händen der Initiatoren, Prof. Dr. Uwe Beck und Prof. Dr. Winfried Sommer. Nach 18 Jahren wird es einen Stabwechsel geben.
Ab sofort hat die LEARNTEC ein neues Kongresskomitee. Die langjährigen Wegbegleiter der LEARNTEC und Bildungsprofis Sünne Eichler, Bildungsberaterin, und Prof. Dr. Peter A. Henning, Institute for Computers in Education, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, zeichnen ab sofort für den Kongress der LEARNTEC verantwortlich. Sie stehen mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bildungsbereich für Kompetenz und Fachwissen. Gemeinsam mit der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH gestalten sie künftig die Struktur, den Inhalt und die Referentenauswahl. Eine enge Verknüpfung zwischen Kongress und Messe ist ein Hauptziel des neuen Kongresskomitees. „Wir werden mit unserem neuen Kongresskomitee den Kongress noch mehr an den Bedürfnissen des Marktes ausrichten – dazu zählt für uns auch die Einführung eines offenen Call-for-Papers“, erklärt Britta Wirtz

Das Kongresskomitee wird von einem Fachbeirat unterstützt, zu welchem unter anderem Prof. Dr. Sabine Seufert, Geschäftsführerin des Swiss Centre for Innovations in Learning (scil), Universität St. Gallen, gehört. Je nach Ausrichtung und Schwerpunkt des Kongresses wird der Fachbeirat mit verschiedenen Experten besetzt.

Die 19. LEARNTEC findet von 01. bis 03. Februar 2011 in der Messe Karlsruhe statt.

Weitere Informationen sowie Podcasts, Vodcasts und Blogeinträge finden Sie unter www.learntec.de.

(Karlsruher Messe- und Kongress)


 


 

Britta Wirtz
Marnix Krop
Sarah Delille
Peter Schmidt-Dahlberg
Andreas Becker
LEARNTEC 2010
Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.
freiwerk B
Zone 2 Connect GmbH
LEARNTEC

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Britta Wirtz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: