Sie sind hier: Startseite Nordbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Konkurrenz

Twitter entwickelt eigenen Instagram-Dienst

Twitter hat für das Betriebssystem iOS eine neues Version seines Microblogging-Dienstes veröffentlicht. Hier gibt es nun auch einen Android Bildfilter, der den Diensten von Instagram sehr nahe kommt.

Der Hintergrund für den neuen Bildfilter liegt bei Instagram selbst. Erst am Wochenende hat der von Facebook übernommene Dienst den Nutzern die Möglichkeit untersagt, die Instagram-Bilder direkt im Twitterfeed anzuzeigen. Twitter lässt sich davon nicht abschrecken und entwickelte seinen eigenen Dienst. Instagram verfolgte bei dieser Aktion das Ziel, die Nutzer vielmehr auf die eigene Plattform zu bringen. Bisher blieben die Nutzer auf Twitter, wenn sie ein veröffentlichtes Bild ansahen.

Fotobearbeitung direkt bei Twitter

Der neue Dienst von Twitter schließt Instagram nun vollkommen aus. Die gewünschten Funktionen sollen ab sofort auch bei Twitter verfügbar sein. So erhalten die Nutzer eine Reihe von Foto-Filtern, um den Bildern ein ganz besonderes Aussehen zu verleihen. Außerdem können einfache Bearbeitungen durchgeführt werden, wie beispielsweise das Beschneiden oder das Zoomen in einem Foto. Ebenso gibt es eine automatische Anpassung für Licht und Farben.

Die Dienst Instagram gehört seit April des Jahres zu Facebook mit einem Wert von etwa einer Milliarde Dollar. Der Dienst zählt insgesamt 100 Millionen Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps. Auch hier wurden bereits Neuerungen angekündigt. Mit der Funktion Willow soll das iPhone beispielsweise schneller fotografieren können. Twitter alleine besitzt 200 Millionen Mitglieder.

(Christian Weis)


 


 

Twitter
Instagram-Dienst
Konkurrenz
Nutzer
Facebook
TwitterDer
Android Bildfilter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Twitter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: