Sie sind hier: Startseite Nordbaden
Weitere Artikel
Kreatives Business

überRot: Erfolgreiches Marketing durch grenzüberschreitendes Denken

Wer als Unternehmer sich und seine Produkte bekannt machen will, kommt an einem ausgeklügelten Marketingkonzept nicht mehr vorbei. Vor allem das Online-Markteing, insbesondere das Viralmarketing boomen. „überRot“ hat sich den Trend zu Nutze gemacht und sich bereits wenige Wochen nach der offiziellen Gründung im Bereich Image- und Werbeführung etabliert.

Für Start-ups gibt es abgesehen von der zündenden Geschäftsidee drei große Hürden auf dem Weg zum bleibenden Erfolg: Zum Einen sollte der Finanzfluss abgesichert sein, der gerade in der Anfangsphase besonders extrem angezapft werden muss. Zum Zweiten ist die interessierte und zahlungswillige Kundschaft essentiell wichtig. Denn wenn niemand außer den Geschäftsgründern selbst ihre Idee toll findet, ist der Traum von einer erfolgreichen Selbstständigkeit schnell ausgeträumt.

Drittens muss sich das Jungunternehmen einen gewissen Bekanntheitsgrad aufbauen. Letzteres kann als wichtigster Punkt angesehen werden, geht doch der größtmöglichen Verbreitung sowohl die finanzielle Absicherung als auch das Interesse und die Akzeptanz der potenziellen Kunden voraus.

Als Hürdenhilfe hat sich vor allem ein gut durchdachtes Marketing-Konzept bewährt. Wobei der Trend weg von der klassischen Printwerbung geht und sich immer mehr im Online-Sektor platziert. In der Online-Branche hat sich dies bezüglich besonders Virales Marketing (auch Viralmarketing) etabliert. Weil es eine maximale Zielgruppen-Breite anspricht, weitaus besser im Gedächtnis haften bleibt, als traditionelle Printwerbung und sich – sofern gut eingesetzt und noch besser umgesetzt – selbstständig verbreitet. Ziel der Werbung, die sowohl als Video, als auch als schlichte Bild- oder Textdatei eingesetzt wird, ist es, soziale Netzwerke und Medien zu nutzen, um ein größtmögliches Publikum auf die Werbenachricht aufmerksam zu machen. Ähnlich der Mundpropaganda wird die Message weiter getragen, wie ein Virus, weshalb das Viralmarketing auch Virusmarketing genannt wird.

überRot: „In die Beweggründe von Start-ups können wir uns gut hineinversetzen“

So weit, so gut. Doch nicht jedes Start-up verfügt über die notwendige Kreativität, um ihre Nachricht so zu verpacken, dass diese sich im Internet verbreitet. Geschweige denn über die notwendigen Mittel, die Idee entsprechend erfolgsversprechend umzusetzen.

Dustin Steinkühler kennt die Herausforderungen und Probleme von Jungunternehmern nur zu gut, ist er doch schließlich selbst einer. Das was ihn und sein Unternehmen jedoch von anderen Start-ups unterscheidet, ist die Branche. Steinkühler ist Teil des siebenköpfigen „überRot“-Teams. Das Unternehmen realisiert Image- und Werbefilme, Animationen, szenische Filme sowie Musikvideos; mit dem Fokus auf die Online-Medien-Branche und einer Spezialisierung im viralen Bereich, sind kreative Durststrecken dem Team fremd.

Alle fünf überRot-Geschäftsfüher haben Filmregie, Design oder Corporate Design studiert und realisieren bereits seit zwei Jahren die verschiedensten filmischen Projekte für unterschiedliche Unternehmen. Auch die Produktion von Musikvideos bekannter Künstler sowie die komplette Ausarbeitung von Corporate Design Elementen gehört zum Repertoire des Unternehmens aus Dortmund.

Seit Anfang Dezember hat sich das Team – bestehend aus Dustin Steinkühler (Produktionsleitung), Stephan Fröhlich (Editor), Ingo Russland (VFX-Artist), Jacek Kubaczynski (Kamera), Linda Köster (Designerin), Irfan Akcadag (Kamera) und Dajana Steinkühler (Maske) – zusammen getan und offiziell mit überRot ihr eigenes Unternehmen gegründet.
„Da wir alle selbst Jungunternehmer sind, können wir uns in die Beweggründe und Sorgen von Start-ups gut hinein versetzen“, bestätigt Dustin Steinkühler. Und gerade für Start-ups wolle man sich als zuverlässiger Partner etablieren.

Dass sie trotz der jungen Businessjahre bereits viel an Erfahrungen gesammelt haben, beweisen zahlreiche Referenzen bekannter Unternehmen und letztendlich eine stetig anwachsende Zahl von Auszeichnungen. So wurde jeweils der erste Platz beim „blicke.20.Filmfestival“ und „blicke.19.Filmfestival“ des Ruhrgebiets gewonnen, zweimal der erste Platz beim internationalen Werbefilmfestival „Spotlight“, der zweite Platz beim „Art&Tur'12 – International Tourism Film Festival“ in Portugal und vielen weiteren mehr.

überRot“ steht übrigens für grenzüberschreitendes Denken, für „Effektivität geht vor Stillstand“ und für Mut und Achtsamkeit zugleich. Das Motto birgt zeitgleich Versprechen für den Kunden, Neues oder besser: eigenes zu wagen. Denn noch etwas braucht ein Unternehmen für den Erfolg: Individualität und Authentizität. Beides macht Werbung erst glaubhaft und somit besonders verbreitungswürdig.

(Redaktion)


 


 

Dustin Steinkühler
überRot
Unternehmen
Start-ups
Virales Marketing
Filmfestival
Marketing-Konzept
Denken
Produktionsleitung
Erfolg
Printwerbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dustin Steinkühler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: