Weitere Artikel
Neuer Standort

nexum verlagert ihren Hauptsitz in die Alte Wagenfabrik - OB Jürgen Roters gibt den Startschuss

Die nexum AG verlagert ihren Kölner Standort in neue, größere Räumlichkeiten. Der Hauptsitz des Interaktiv-Dienstleisters liegt jetzt in der Alten Wagenfabrik in Köln-Ehrenfeld. Das 1923 errichtete, denkmalgeschützte Gebäude besteht aus ehemaligen Werkshallen, in denen seinerzeit elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge hergestellt wurden. Dem Umzug ging der Wunsch nach mehr Platz und einer kreativeren Atmosphäre voraus.

In der Alten Wagenfabrik verfügt die nexum AG über nahezu die doppelte Fläche des vorherigen Bürogebäudes – Platz, den das in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsene Unternehmen dringend benötigt: „Das neue Raumkonzept in der Alten Wagenfabrik bietet uns mit seinen Galerie-Ebenen, einem großen begrünten Innenhof sowie zahlreichen Rückzugsmöglichkeiten viel Raum für Kreativität und erlaubt uns, sehr schnell und flexibel neue Teambereiche zu schaffen“, sagt Georg Kühl, Vorstand der nexum. „Zudem können wir Co-Working-Möglichkeiten anbieten und bei längeren Projekten gesamte Teams unserer Kunden bei uns aufnehmen. Kurz gesagt: viel Platz und eine Investition in die Zukunft unseres Unternehmens.“

Kreative Momente im Bauhaus-Ambiente

Die unter der Leitung des Architekten und Stadtplaners Hubert Ritter gebaute Alte Wagenfabrik ist ein typischer Vertreter des Bauhausstils. Für Renato Piras, Kreativdirektor der nexum, passen Unternehmen und neuer Standort stilistisch gut zusammen: „Unser kürzlich überarbeitetes Corporate Design orientiert sich am Bauhausstil und greift dessen wichtigste konzeptionelle Ideen auf. Klare Formen, ordnende Linien und betonte Einfachheit ziehen sich als Grundelemente durch unser gesamtes Erscheinungsbild – ohne dabei die Menschlichkeit und unseren Charakter zu leugnen. Beispielsweise auf unserer neuen Website, die wir schrittweise weiterentwickeln. Und jetzt auch ganz analog, wenn man durch die Alte Wagenfabrik geht und die Atmosphäre auf sich wirken lässt.“

Offizieller Startschuss durch Jürgen Roters

Die Einweihung ihres neuen Hauptsitzes hat die nexum gemeinsam mit Kunden und Partnern gefeiert. Neben Fachvorträgen, einer Weinprobe sowie einer Reihe musikalischer und kulinarischer Highlights gab Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters den offiziellen Startschuss für den neuen nexum Standort und löste damit ein Versprechen ein: „Jedes Jahr unterhalte ich mich auf der dmexco mit Herrn Roters über die Weiterentwicklung des Interaktiv-Standorts Köln“, sagt nexum Vorstand Dr. Michael Klinkers. „Beim letzten Mal versprach er, unseren neuen Hauptsitz persönlich einzuweihen. Wir freuen uns sehr über diese Geste und auch darüber, dass wir durch unser Wachstum innerhalb der Branche einen Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Köln leisten können.“

(Redaktion)


 


 

nexum
Alte Wagenfabrik
Hauptsitz
Standort
Unternehmen
Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters
Kunden
Atmosphäre
Startschuss
Bauhausstil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "nexum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: