Weitere Artikel
Hochschule Pforzheim

Moderne Räume und Labore für die kreativen Studiengänge

Der „Medienturm“ ergänzt seit dem Wintersemester 2010/11 die Räume der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim.


In einer feierlichen Übergabe wurden der Anbau am Montag, 15. November 2010, im Beisein von Vertretern des baden-württembergischen Finanz- und Wissenschaftsministeriums, des Amtes Vermögen und Bau Baden-Württemberg und der Stadt Pforzheim offizielle der Hochschule Pforzheim zur Nutzung übergeben. Der mehrgeschossige Bau, der direkt an das Jugendstilgebäude der Fakultät in der Holzgartenstraße 36 angrenzt, beheimatet auf 970 Quadratmeter in erster Linie Medienlabore.

Als „sichtbare Verbindung zwischen Tradition und Moderne“ bezeichnete Professor Martin Erhardt, Rektor der Hochschule Pforzheim, den Neubau. Am 15. November 1911 – vor 99 Jahren – zog die Staatliche Kunstgewerbeschule in das neuerbaute Gebäude an der Holzgartenstraße. Das Jugendstilgebäude entsprach der damaligen Höhe der Zeit. In dem klar gegliederten Neubau finden jetzt modernste Medien- und Laborräume ihre Heimat. Der Spannungsbogen von Tradition und Moderne komme damit nicht nur in der Außendarstellung der Fakultät klar zum Tragen, so der Rektor.

Unter der Regie des Amtes Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Stadt Pforzheim, entstand von Oktober 2008 bis November 2010 ein Bau, der das bestehende Gebäude der heutigen Fakultät für Gestaltung ergänzt. Die Plänen des Karlsruher Architekten H. Maier, nach dessen Entwürfen die ursprüngliche großherzoglich-badische Kunstgewerbeschule in den Jahren 1908 bis 1911 erbaut wurde, sahen bereits einen erweiterten Ostflügel vor. Der Neubau schließt unmittelbar im Osten an das bestehende Gebäude an, greift dessen Geschosshöhe auf und weist mit der Stahlbetonkonstruktion eine zurückhaltende Struktur auf. Nach den Plänen des Stuttgarter Architekturbüros MGF wurden der Fakultät so auf sieben Ebenen die dringend benötigen Räume zur Verfügung gestellt.

In den stützfreien Räumen sind ein Hörsaal, ein Mac- und ein CAD-Labor sowie ein Labor für audiovisuelle Medien untergebracht, außerdem stehen den Studierenden freie Rechnerplätze zur Verfügung. Die Inbetriebnahme der neuen Räume ermöglichte den Umzug des Studiengangs Visuelle Kommunikation in die Holzgartenstraße. Langfristig wird eine stärkere Konzentration der kreativen Studiengänge in der Holzgartenstraße angestrebt. Nach der Sanierung des dortigen Kellergeschosses – voraussichtlich im Jahr 2012 – soll auch der Studiengang Mode in das kreative Zentrum der Hochschule umsiedeln. Damit werden die bisher provisorisch von den Studiengängen genutzten Räume in der Östlichen Karl-Friedrich Straße frei und können vorrübergehend von den technischen Studiengängen genutzt werden.

(Hochschule Pforzheim)


 


 

Dr. Stefan Scheffold
Ministerialdirektor Klaus Tappeser
Hochschule für Oekonomie & Management Stuttgart
Fakultät
Studiengang Mode
Räume
Hochschule Pforzheim
Holzgartenstraße
November
Gebäude

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Stefan Scheffold" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: