Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lifestyle Kunst & Kultur
Weitere Artikel
Tag des offenen Denkmals

Renovierter Wasserturm beim Schlossgarten öffnet seine Türen

Am „Tag des offenen Denkmals“ am 12. September können die Karlsruher erstmals den renovierten Wasserturm am Ahaweg besichtigen. Der unter Denkmalschutz stehende Turm hat mit seinen 168 Treppenstufen eine Höhe von rund 40 Metern. Nach dem Aufstieg werden die Besucher auf der gläsernen Aussichtsplattform mit einer 360-Grad-Panorama-Aussicht über Karlsruhe, den Hardtwald, die Pfalz und den Schwarzwald belohnt.

Der ehemalige Wasserturm wurde 1866 vom damaligen Bauinspektor Karl Philipp Dyckerhoff gebaut und war bis 1967 in Betrieb. In unmittelbarer Nähe der Majolika gehörte er zum großherzoglichen Wasserwerk, das den Hof der badischen Markgrafen mit seinen Gebäuden, Gärten und Zierbrunnenanlagen mit Wasser versorgte. Im Hochbehälter des Turms wurde Wasser gespeichert, um einen gleich bleibenden Wasserdruck im angeschlossenen Leitungsnetz zu erzeugen. Heute steht er auf dem Gelände des Fernwärme-Heizwerks der Stadtwerke. Drei Jahre lang wurde der Turm nun saniert und restauriert, die korrodierten Wasserbehälter entnommen, die Treppe im oberen Bereich saniert. Auch die Außenfassade wurde renoviert und alle 39 Fenster erneuert. Das Schmuckstück soll nun am „Tag des offenen Denkmals“ erstmals der interessierten Öffentlichkeit gezeigt werden. „Historische Bauwerke der Wasserversorgung sind Zeitzeugen der menschlichen Entwicklung und dokumentieren den technischen Fortschritt im 19. und 20. Jahrhundert. Es ist uns wichtig diese zu erhalten, damit auch für die kommenden Generationen deutlich wird, dass eine sichere Trinkwasserversorgung nur mit nachhaltigen Investitionen möglich ist“, so Dr. Karl Roth, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke. Daueröffnungszeiten wird es jedoch nicht geben. Mit Voranmeldung können Gruppen aber den Turm besteigen.

Seit 2006 öffnen jedes Jahr am zweiten Sonntag im September historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen, und laden Millionen von Architektur- und Geschichtsliebhabern zu Streifzügen in die Vergangenheit ein. Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kultur in Bewegung - Reisen, Handel und Verkehr“. Welche Gebäude und Einrichtungen man neben dem Wasserturm in Karlsruhe oder der Region besichtigen kann, erfährt man unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

(Stadtwerke Karlsruhe GmbH)


 


 

Karl Philipp Dyckerhoff
Dr. Karl Roth
Stadtwerke Karlsruhe
Trinkwasserversorgung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karl Philipp Dyckerhoff" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: