Sie sind hier: Startseite Nordbaden Finanzen Vorsorge
Weitere Artikel
Technologiefabrik Karlsruhe

Rentenversicherung-Sprechstunden in der Technologiefabrik

Eine kirchliche oder andere religiöse Heirat allein ermöglicht keinen Anspruch auf gesetzliche Hinterbliebenenrente. Obwohl seit Anfang letzten Jahres kirchliche Eheschließungen auch ohne vorherige standesamtliche Trauung möglich sind, muss man vor den Standesbeamten treten und danach in der Regel mindestens ein Jahr verheiratet sein, bis ein Anspruch auf eine Witwen- oder Witwerrente besteht.

Um Bürgernähe zu sichern gibt es im ganzen Bundesgebiet Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund. 

In der Technologiefabrik Karlsruhe (Haid-und-Neu-Str. 7) finden ab dem 6. September regelmäßig persönliche Sprechstunden mit dem Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, Michael Spletter, statt. Er hilft dabei, rentenrechtliche Fragen zu klären und unterstützt aktiv bei der Kontenklärung (Versicherungsverlauf) oder dem Rentenantrag. Für die Kontenklärung sollten der gültige Personalausweis oder die Geburtsurkunde, auch die Geburtsurkunden der Kinder zur Sprechstunde mitgebracht werden. Bei Kopien rentenrelevanter Unterlagen (z.B. Schul- und Studienbescheinigungen, Geburtsurkunden Ihrer Kinder, etc) ist ein Abgleich mit dem Original erforderlich. Die ausgefüllten Anträge werden direkt zur weiteren Bearbeitung entgegengenommen. Diese Dienstleistungen sind kostenfrei. Die Terminvereinbarungen erfolgen über den Empfang der Technologiefabrik Karlsruhe (Telefon: 0721 174 270).

(Technologiefabrik Karlsruhe GmbH)


 


 

Geburtsurkunde
Sprechstunde
Versichertenberater
Technologiefabrik Karlsruhe Haid-und-Neu-Str

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geburtsurkunde" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: