Weitere Artikel
Top Job

GAMEFORGE ist TOP-Arbeitgeber

Die Universität St. Gallen nahm im Rahmen des bundesweiten und branchenübergreifenden Unternehmensvergleichs TOP JOB den Karlsruher Onlinespiele-Anbieter in die Riege der 100 besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand auf.

Gameforge, der weltweit größte unabhängige Anbieter von Onlinespielen, gehört ab sofort zur Riege der 100 besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand. Dies hat die aktuelle Untersuchung der Universität St. Gallen im Rahmen des bundesweiten und branchenübergreifenden Unternehmensvergleichs TOP JOB ergeben. Die offizielle Preisverleihung fand am gestrigen Donnerstag im Landschaftspark in Duisburg statt.

TOP JOB sucht alljährlich mittelständische Arbeitgeber, die sich durch besondere Personalstrategien und ein hohes Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihren Mitarbeitern auszeichnen. 100 Unternehmen werden auf diese Art und Weise ausgezeichnet. Auch Gameforge musste sich dem strengen zweistufigen Verfahren stellen: Zunächst führte die Universität St. Gallen eine Mitarbeiterbefragung durch, anschließend beurteilte sie die Personalarbeit der HR-Abteilung.

Bei der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung lobten die Beschäftigten von Gameforge ausdrücklich das einzigartige Engagement ihres Arbeitgebers. Neben intensiven Teambuilding-Maßnahmen und kostenlosen Zusatzleistungen wie Rundum-Verpflegung bietet Gameforge unter anderem allen Mitarbeitern Schulungen in Business-Englisch und Fachseminare zur individuellen Weiterbildung an. Auch vom Unternehmen geförderte Freizeitaktivitäten finden regelmäßig statt – 2009 führte beispielsweise ein mehrtägiger Betriebsausflug die gesamte Belegschaft in einen Robinson-Club in Andalusien. Entspannung findet das Team im Gameforge-Spielezimmer, mit Flipper, Tischkicker, Beamer und Spielekonsolen, oder bei sportlichen Aktivitäten wie beispielsweise der vom Unternehmen geförderten Fußballmannschaft.

„Unsere Mitarbeiter sind unser Erfolgsfaktor. Deshalb sind wir natürlich stolz, dass wir bei TOP JOB so gut abgeschnitten haben. Wir haben unsere Strategie im Bereich Personalarbeit in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut und sehen deutlich, wie hoch die Identifikation unserer Mitarbeiter mit dem Unternehmen ist. Das motiviert uns jeden Tag, uns weiter für die Bedürfnisse des Teams einzusetzen", so Klaas Kersting, CEO und Gründer von Gameforge.

Allein 2009 stellte Gameforge mehr als 200 neue Kollegen ein und verdoppelte damit die Anzahl seiner Mitarbeiter. Die Auszeichnung mit dem "TOP JOB Gütesiegel" zeigt, dass Gameforge nicht nur mit seinem erfolgreichen Geschäftsmodell, sondern auch mit dem intensiven Personalmanagement den richtigen Weg eingeschlagen hat.

Über Gameforge:
Gameforge ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von browser- und clientbasierten Onlinespielen. Das Karlsruher Unternehmen bietet 18 Spiele in über 50 Sprachen an, darunter Metin2, das größte Massively Multiplayer Online-Game Europas. Ebenfalls im Gameforge-Portfolio befinden sich bekannte Spiele wie OGame, Ikariam, Gilde1400, 4Story oder Gladiatus. Das Gameforge-Portal MMOGAME.COM bindet alle Gameforge-Spiele in ein übergreifendes Community-Netzwerk ein. Gameforge erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den „ Entrepreneur des Jahres 2008" und den „Technology Pioneer 2009" des Weltwirtschaftsforums. „Ikariam" gewann 2009 den Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie „Bestes Browsergame". Der Deutsche Entwicklerpreis wählte 'Gilde 1400' zum besten deutschen Browserspiel 2009.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.Gameforge.com

(Redaktion)


 


 

Klaas Kersting
Gameforge
Universität St. Gallen
TOP JOB

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Klaas Kersting" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: