Weitere Artikel
Personalpolitik

Bundesfamilienministerin überreicht EnBW Zertifikat für familienfreundliche Personalpolitik

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG wurde am 11.6. in Berlin offiziell für ihre familienfreundliche Personalpolitik ausgezeichnet.

 Das von der Gemeinnützigen Hertie- Stiftung verliehene Zertifikat übergaben als Schirmherrin die Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder sowie Peter Hintze, parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftministerium an Jürgen Hurst, Leiter zentrales Personalmanagement der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

„Es ist uns wichtig, Familienbewusstsein nachhaltig in der Unternehmensstrategie der EnBW zu verankern. Motivation und Zufriedenheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht man nur, wenn man sie und die dahinter stehenden Familien auch wert schätzt. Diese Wertschätzung ist ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb um die besten Köpfe auf dem Arbeitsmarkt und damit im Endeffekt positiv für das gesamte Unternehmen“, so Dr. Bernhard Beck, Arbeitsdirektor und Personalvorstand der EnBW.

Basierend auf dem 2007 verliehenen Grundzertifikat „berufundfamilie®“ standen für die EnBW die Förderung der Teilzeitarbeit, Angebote für Beschäftigte mit familiären Verpflichtungen wie z.B. Pflege von Angehörigen und der Ausbau der Kinderbetreuungsplätze im Mittelpunkt. Mit der erfolgreichen unternehmensweiten Re-Auditierung in 2010 erhielt die EnBW die Bestätigung ihres Zertifikates und darf das Qualitätssiegel des audit unverändert weiterführen. Als künftige Ziele einer familienbewussten Personalpolitik wurden z.B. alternative Ausstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten und die Sensibilisierung der Führungskräfte für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben in den Fokus gestellt. Diese Ziele werden 2013 einer weiteren Prüfung unterzogen.

Das Engagement der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

Seit 1995 widmet sich die Gemeinnützige Hertie-Stiftung dem Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“. Im Mittelpunkt steht die Frage „Wie können Management-Ziele und Mitarbeiterinteressen in eine Balance gebracht werden, die sich für alle Beteiligten auszahlt?“ Als Antwort hierauf hat die Stiftung ein einmaliges strategisches Managementinstrument entwickelt: das audit berufundfamilie. Es wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers.

(EnBW )


 


 

Peter Hintze
Dr. Kristina Schröder
Dr. Kristina Schröder
EnBW
Zertifikat
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Bundesfamilienministerin
Bundeswirtschaftministerium
Familie
Energie Baden-Württemberg AG
Ziele

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Hintze" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: