Sie sind hier: Startseite Marketing Marketing News
Weitere Artikel
  • 16.12.2013, 09:31 Uhr
  • |
  • Deutschland
Online-Händler

Durch Weiterbildung zum Online-Händler der Zukunft

Um den genauen Wunsch der Kunden zu treffen und die eigenen Produkte an den Mann zu bringen, lassen sich Unternehmen eine Menge einfallen. In den letzten Jahren hat vor allem das Internetmarketing oder auch Online-Marketing stark zugenommen. Durch die gleichzeitig ansteigende Benutzung von Smartphones mit mobilem Internetzugriff und die größere Internetbandbreite, erhält Online Marketing zunehmend mehr Bedeutung.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sollte man den Entwicklungen im Online Marketing eine große Aufmerksamkeit schenken. Wie zum Beispiel im Manager Magazin derzeit zu lesen ist, versuchen große Online-Händler die Weihnachtswünsche ihrer Kunden durch “Big-Data-Analysen“ herauszufinden. Das heißt, sie erfahren durch die Datenspuren und Internet Pfade, die jeder Mensch durch seine Handlungen im Online Raum hinterlässt, ein Verhaltensmuster und werten dieses in ein individuelles Kaufverhalten aus. Durch die Auswertung jeder einzelnen Person ist die individuelle Kundenansprache einfacher als je zuvor! Die richtigen Angebote zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu präsentieren ist nun ein Kinderspiel für jeden Online-Händler.

Ein Beispiel für eine “Big-Data-Analyse“ wäre: Wenn sie vor kurzem nach einem bestimmten Buch im Internet gesucht haben, und sich wundern, das jetzt Buchvorschläge von demselben Autor oder Bücher desselben Genres ihnen vorgeschlagen werden.

Solche Online Entwicklungen können erschrecken und gleichzeitig faszinieren. Viele Nutzer empfinden das als einen zu tiefen Einblick in persönliche Verhaltensweisen und Informationen. Wiederum andere finden es klasse, dass es möglich ist so individuell auf persönliche Präferenzen einzugehen und nutzen die Produktvorschläge gerne. Durch die enormen Entwicklungen und Innovationen bietet der Marketing Bereich viele Arbeitsplätze. Oft können Spezialisten einen Quereinstieg wagen, wenn es um genaues Produktmarketing geht. Zum Beispiel Techniker oder Elektriker, die die Produkte genau kennen, können ohne Marketing-Studium in einem Marketingbereich arbeiten. Dennoch sollte man gewisse Kenntnisse in der Kommunikation und Medienlandschaft mitbringen.

Wer Interesse an einer Zukunft im Marketing Bereich hat, kann sich durch einen MBA Master in Marketing weiterbilden. Diese werden meistens berufsbegleitend angeboten, da in der Regel Berufserfahrung vorausgesetzt wird. Einige Hochschulen bieten den Master auch als Weiterbildung für Führungskräfte an, also Executive MBA. Teilweise werden MBA oder EMBA Master auch in einem Fernstudium angeboten. Vor allem für diejenigen ist ein MBA als berufbegleitendes oder Fernstudium interessant, die den Sprung ins Arbeitsleben schon erfolgreich geschafft haben. Somit bleibt der hart erkämpfte Arbeitsplatz erhalten und man kann sich am Abend oder am Wochenende weiterbilden.

Bei einem Fernstudium eignet man sich die Studieninhalte mit Hilfe von zugesendeten Skripten und multimedialen Lehrmaterialien an. Diese werden dann in Form von Hausarbeiten und Einsendeaufgaben bearbeiten. Zudem gibt es Präsenzseminare, bei denen es meist Pflicht ist, zur anbietenden Hochschule zu fahren, genauso wie zu den Prüfungsterminen. Ein Fernstudium zu beginnen hat den großen Vorteil eine größere Auswahl an Universitäten zu haben, da man für das Studium nicht ortsgebunden ist. So ist es auch kein Problem, ein Fernstudium an einer ausländischen Universität zu beginnen. Über die internationale Anerkennung der Abschlüsse braucht man sich, dank der Bologna-Reform, auch keine Sorgen mehr zu machen.

Bei einem MBA oder EMBA Studium steht die betriebswirtschaftliche Perspektive im Mittelpunkt. Unter anderem sind Analysen des Konsumenten, die Entwicklung von Marketing-Plänen und verkaufsfördernden Konzepten wichtige Studieninhalte. Auch die Unternehmenspolitik und umfangreiche Marktforschung mit Hinblick auf Unternehmensziele sind Fähigkeiten, die Sie erlernen und nutzen werden. Ihre eigene Karriere erhält somit einen ganz neuen Schwung und ermöglicht es Ihnen neuen Arbeitstätigkeiten nach zu gehen. Spätere Arbeitsbereiche sind zum Beispiel die Werbebranche, Unternehmenskommunikation, Produktvertrieb oder die Marketingabteilung.

Dank der Praxisorientierung von MBA Programmen lernen Sie tatsächlich nützliche Tricks und Tipps des modernen und innovativen Online Marketings. Auch Ihre MBA-Kommilitonen können später wertvolle Business Kontakte werden. In jeden Fall bringt Sie eine spezifische Weiterbildung im Bereich Marketing weiter, als den aktuellen Entwicklungen nur zuzuschauen!

(Redaktion)


 


 

Marketing
Fernstudium
Entwicklung
EMBA Master
MBA
Online-Händler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marketing" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: