Weitere Artikel
IHK Lippe zu Detmold

13. Gründertag des Gründungsnetzwerkes Lippe "erfolgreich selbstständig"

"Unternehmer sein - das heißt Chancen aufspüren, Ideen verwirklichen und Freude an der Verantwortung haben. Unternehmer sein bedeutet aber auch Fleiß, Mut, Risikobereitschaft und Durchhaltevermögen zu haben", stellte Maria Klaas, Moderatorin des Gründungsnetzwerkes Lippe und Geschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK) bei der Eröffnung des 13. Gründertages fest. 160 interessierte Existenzgründerinnen und -gründer sowie Jungunternehmer nutzten das breite Angebot des Gründungsnetzwerkes Lippe, um sich über Chancen und Risiken einer Selbstständigkeit zu informieren.

Eine gute Idee allein reiche nicht für den erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit, so Klaas. Jeder Gründer /jede Gründerin brauche ein Alleinstellungsmerkmal , daher sei die Frage "Warum sollte der Kunde bei mir kaufen?" täglich aufs Neue zu beantworten.

Ernst-Michael Hasse, Präsident der IHK Lippe: "Existenzgründer und -gründerinnen sind die Triebfeder der Marktwirtschaft, sie sorgen dafür, dass neue Produkte und Dienstleistungen sowie Produktionsverfahren sich rasch am Markt etablieren und zügig eingeführt werden. Dies schafft und sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze. Unterstützung erhalten die Gründer auch durch den Lippischen Senior-Experten-Service. Angesichts der großen Bedeutung des Themas Unternehmensnachfolge werde die IHK Lippe im nächsten Jahr einen Unternehmensnachfolgepreis ausloben und einen IHK-Nachfolgeclub gründen. Letzterer ermögliche durch die Erstellung qualifizierter Nachfolger- bzw. Unternehmensprofile eine passgenaue Vermittlung zwischen Abgebenden und Nachfolgern", so Ernst-Michael Hasse weiter.

Auch Hans Schmitz, Vizepräsident der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, wies auf die Wichtigkeit der Nachfolgeregelung hin. "Es gehört zur aktiven Lebensplanung rechtzeitig, d.h. ab Mitte 50, die Zukunft des Unternehmens zu planen", stellte Schmitz heraus. Allerdings bedeute die Übernahme eines bestehenden Betriebes nicht, sich ins gemachte Nest zu setzen. Oftmals habe der Veräußerer überhöhte Preisvorstellungen bzw. der Nachfolger kalkuliere nicht das Abspringen von Kunden ein, so Schmitz. Die bundesweit zum Verkauf stehenden Unternehmen sind unter www.nexxt-change.org abrufbar.

Mikrodarlehen auf den Markt gebracht

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt Gründungen durch die Kampagne "GO!" und die Einrichtung von zertifizierten STARTERCENTERN, dazu gehöre auch das Gründungsnetzwerk Lippe, das ein zeritifziertes STARTERCENTER bei der IHK Lippe betreibt. Darüber hinaus werden öffentliche Finanzierungshilfen angeboten. "Ganz neu hat das Land in diesem Monat das Mikrodarlehen auf den Markt gebracht", informierte Abteilungsdirektor Bernd Wesemeyer von der Bezirksregierung Detmold. Ziel sei es, Kleinstkredite zwischen 5.000 und 25.000 Euro ohne Einschaltung einer Hausbank an Existenzgründer und Jungunternehmer in den ersten drei Jahren zu vermitteln. Das Land habe dazu Pilotregionen ausgewählt, zu diesen gehöre der Kreis Lippe. Anlaufstelle sei das STARTERCENTER bei der IHK Lippe. Außerdem trage die Bezirksregierung dafür Sorge, dass der Gedanke der Selbst-ständigkeit im Unterricht verankert werde, zum Beispiel durch die Gründung von Schülerfirmen und den Informationstruck "Go to school". Darüber hinaus habe die Mehrheit der Schulen einen Kooperationsvertrag mit einem Unternehmen abgeschlossen.

Bettina Schwundeck-Schäfer, Birgit Spittka und Atnan Yilmaz zeigten als erfolgreiche Jungunternehmer auf, wie sie den Weg in die Selbstständigkeit gefunden hatten. "Ich hatte schon immer den Traum, mich mit einem eigenen Geschäft selbstständig zu machen", so die gelernte Einzelhandelskauffrau Schwundeck-Schäfer. Mit der Übernahme des Schuheinzelhandels Budde Anfang des Jahres konnte dieser Traum realisiert werden. Wichtig für den Erfolg war die ausführliche Beratung im Vorfeld und eine gute Planung, stellte Schwundeck-Schäfer fest.

Birgit Spittka war von ihrer Idee überzeugt und hat ihr Hobby in diesem Jahr zum Beruf gemacht. Sie hat mit Elementen aus der Natur ein patentiertes Bauelement für den häuslichen Teichbau entwickelt mit dem Vorteil der Selbstreinigung und damit der Wassereinsparung. Daneben betätigt sie sich als Buchautorin und Kunst- sowie Schmuckdesignerin. Nach ihrer Erfahrung sind Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen wichtige Eigenschaften für Gründer. "Ein gutes Netzwerk und Kooperationspartner gehören ebenfalls dazu", so Spittka.

Atnan Yilmaz gründete vor drei Jahren ein neues Gas-, Wasser- und Sanitärunternehmen. Sein Gründungsmotiv: "Ich wollte für mich selbst arbeiten." Die Vielzahl der Mitbewerber hat ihn nicht abgeschreckt. Er hat die Herausforderung angenommen und sich mit neuen Ideen und seiner Arbeits-leistung erfolgreich am Markt behauptet. Mittlerweile beschäftigt er fünf Angestellte und einen Auszubildenden.

Das Gründungsnetzwerk Lippe bot im Rahmen des traditionellen Gründertages u. a. Informationen zu öffentlichen Finanzierungshilfen, zur Unterstützung von Arbeitslosen, zur Kundengewinnung und persönlichen Absicherung. Die Erarbeitung eines Geschäftsplanes gehörte ebenso dazu wie Tipps zur Vorbereitung auf das Bankgespräch und Aspekte der Unternehmensnachfolge.

Kostenlose Beratung von Existenzgründern

Das Gründungsnetzwerk Lippe ist ein Zusammenschluss aller Institutionen und Organisationen, die sich in Lippe mit der kostenlosen Beratung von Existenzgründern beschäftigen. Ziel der 19 Kooperationspartner ist nicht nur die intensive Beratung und Beratung von Gründerinnen und Gründern, sondern auch die Unterstützung bestehender junger Unternehmen.

Ein Faltblatt mit den Ansprechpartnern kann bei der IHK Lippe, Kristina Jülicher, Tel. 05231 7601-27 ebenso angefordert werden wie allgemeines Informationsmaterial zur Existenzgründung .

(Redaktion)


 


 

Gründungsnetzwerk Lippe
Gründertag
Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold
Existenzgründung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gründungsnetzwerk Lippe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: