Weitere Artikel
21 Europaletten mit Spielzeug als Spende

Hellmann sammelt Spielzeug von Kindern aus der Region für Kinder in Hochwassergebieten an der Elbe

Die Idee von Hellmann, Rohwurst-Spezialist aus Bünde: Schnell und unbürokratisch betroffenen Kindern in den Hochwassergebieten in Thüringen und Sachsen-Anhalt mit Spielzeug von Kindern aus der Region zu helfen. Das Ergebnis: 21 Europaletten – immerhin ein zweidrittel voller LKW - sehr gut erhaltenes und teilweise neues Kinderspielzeug.

Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern!“ lag der Flyer im eigenen Fleischerfachgeschäft von Hellmann und in einem Supermarkt aus. Zusätzliche Mundpropaganda machte weitere Menschen auf die Aktion aufmerksam. Vom 20. Juni bis 7. Juli konnten Kinder aus dem Umkreis Bünde ihr Spielzeug direkt bei Hellmann abgeben. Jedes Spielzeug wurde kontrolliert und wenn nötig auch repariert. Nur weniges musste aussortiert werden. „Wir wollen sofort und unkompliziert den betroffenen Kindern in den überfluteten Regionen helfen“, sagt Jan-Frederik Hellmann, „und sind überwältigt, dass so viele Kinder aus unserer Region bereit sind, anderen Kindern schnell Gutes zu tun.

Eine Spedition hat einen Tag nach Ende der Spendenaktion die 21 Europaletten kostenfrei mit einem LKW nach Berlin gebracht, von wo aus die Spielzeuge an konkrete Hilfsprojekte verteilt werden. „Vor der Spendenaktion haben wir direkten Kontakt zu den Verwaltungen von mehreren Gemeinden in Sachsen-Anhalt und Thüringen aufgenommen. So können wir sicher sein, dass die Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht werden, nämlich direkt bei den Kindern in Kindertagesstätten, Kinderheimen und Kinderkrankenhäusern“, sagt Hellmann.

(Redaktion)


 


 

Spielzeug
Hellmann
Region
Europaletten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kinder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: