Weitere Artikel
Software

Adobe veroeffentlicht drei neue Public Beta-Versionen

(pressebox) Dreamweaver, Fireworks und Soundbooth ab sofort in den Adobe Labs verfuegbar. Adobe Systems gewaehrt ab heute eine Vorschau auf drei Anwendungen der kommenden Version der Adobe Creative Suite, seiner Komplettloesung fuer Grafik-Design, Publishing, Web-Entwicklung und Videobearbeitung.

Das Unternehmen hat Public Beta-Versionen von Adobe Dreamweaver, Adobe Fireworks und Adobe Soundbooth als kostenfreie Downloads in den Adobe Labs (http://www.labs.adobe.com) veroeffentlicht. Nach dem Herunterladen und Starten der Anwendungen lassen sich diese 48 Stunden lang testen. Creative Suite 3-Kunden koennen die Beta-Versionen ueber diesen Zeitraum hinaus bis zum Erscheinen einer neuen Version der Creative Suite nutzen.

Die Beta-Version von Dreamweaver fuer Web-Design und -Entwicklung, die Beta-Version von Fireworks fuer das Entwerfen von Website-Prototypen sowie die Beta-Version von Soundbooth fuer das Erstellen und Bearbeiten von Audio-Inhalten zeigen, welche Richtung die Adobe Creative Suite hinsichtlich Funktionen und Technologien einschlagen wird, um Design- und Entwicklungs-Workflows ueber alle Medien hinweg zu vereinfachen und zu verbessern. Die Beta-Versionen geben Anwendern auch die Moeglichkeit, Feedback an Adobe fuer die weitere Produktentwicklung zu geben.

"Dreamweaver, Fireworks und Soundbooth sind diejenigen Anwendungen, die wir bereits vor Veroeffentlichung einer neuen Version der Creative Suite als Public Beta-Version anbieten", so Klaus Kurz, Manager Business Development Creative Solutions bei Adobe Systems. "Durch diese fruehe Veroeffentlichung der Software erhalten unsere Kunden einen Vorgeschmack auf die bevorstehenden deutlichen Workflow-Verbesserungen, aus denen sich eine neue Art der Zusammenarbeitens von Designern und Entwicklern ergeben wird, um digitale Erlebnisse zu schaffen, die sich von der Masse abheben."

Neue und verbesserte Funktionen

Die Public-Beta-Version von Dreamweaver beinhaltet eine neue Werkzeugleiste fuer verwandte Dateien sowie eine Code Navigator-Funktion, mit der Anwender tief in komplexe Seiten eintauchen koennen, die HTML-Dateien, Verlinkungen mit JavaScript-Dokumenten und integrierte XML-Daten beinhalten. Nutzer koennen verwandte Dateien in der Related Files Toolbar sehen und mithilfe des Code Navigators Aenderungen am Code vornehmen, die mit nur einer Aktualisierung in den verschiedenen Teilen eines Dokuments wirksam werden. Das Update fuer Dreamweaver beinhaltet auch einen neuen Live View Modus, der auf der Open Source-Rendering Engine Webkit basiert. Anwender koennen ihre Arbeit ueber diesen Modus real und in Echtzeit ansehen, ohne hierfuer Dreamweaver fuer eine Vorschau im Browser verlassen zu muessen. Diese Funktion gibt Anwendern auch die Moeglichkeit, JavaScript "einzufrieren", um interaktive Seiten zu debuggen, sowie Seiten mit Flash-Inhalt anzusehen und darin zu interagieren.

Zu den Neuerungen in der Beta-Version von Fireworks zaehlt eine neue Benutzeroberflaeche, die nunmehr konsistent mit anderen Anwendungen der Creative Suite ist und es Anwendern erleichtert, zwischen einzelnen Anwendungen zu wechseln. Darueber hinaus koennen Web-Designer und -Entwickler mit der Beta-Version von Fireworks ihre Design-Entwuerfe als wiedergabegetreues, interaktives und sicheres Adobe PDF-Dokument exportieren und somit die Kommunikation mit ihren Kunden verbessern. Die Beta-Version von Fireworks ist jetzt auch kompatibel mit Adobe AIR, HTML, Adobe Flash und Adobe Flex Builder, so dass Anwender Inhalte nur einmal erstellen muessen und diese dann auf allen Plattformen veroeffentlichen koennen, die von ihren Kunden nachgefragt werden.

Die Beta-Version von Soundbooth praesentiert eine Fuelle von neuen Funktionen, mit denen Kreativprofis ihre Aufgaben in der Audioproduktion effizienter als bisher erledigen koennen. Dies beinhaltet auch die neue Multi-Track-Unterstuetzung, durch die Anwender mehrere Audio-Clips auf einer Vielzahl von Spuren bearbeiten koennen sowie die Moeglichkeit, Lautstaerke-Pegel ueber mehrere Audio-Dateien hinweg anzupassen. Darueber hinaus verfuegt die Beta-Version ueber eine Vorschau zu den Einstellungen fuer die MP3-Kompression, die vor dem Speichern angezeigt wird. Mit der neuen Spracherkennungstechnologie koennen Anwender Dialoge schnell transkribieren und nach Woertern und Saetzen innerhalb der Zeitleiste suchen.

Preise und Verfuegbarkeit

Die Beta-Versionen von Dreamweaver, Fireworks und Soundbooth bleiben nach dem kostenlosen Herunterladen und erstmaligem Starten fuer einen Zeitraum von 48 Stunden aktiv. Nur Kunden der CS3 besitzen die Moeglichkeit eines laengeren Zugriffs auf die Beta-Versionen. Durch Eingabe ihrer CS3-Produkt-Seriennummern koennen sie die Betas entsperren und sie bis zur Verfuegbarkeit der neuen Version der Creative Suite kostenfrei nutzen. Der Beta-Zugang gibt Anwendern auch die Moeglichkeit, ueber die Adobe Labs Feedback zu geben, welches in die zukuenftige Produktentwicklung einfliesst.

Die Beta-Versionen von Dreamweaver und Fireworks laufen auf einer Reihe von Betriebssystemen, darunter Microsoft Windows XP mit ServicePack 2, Windows Vista und Mac OS X Version 10.4.11 oder hoeher, auf PowerPC G5 oder Intel-basierten Macintosh-Systemen. Die Beta-Version von Soundbooth laeuft auf allen genannten Systemen mit Ausnahme von PowerPC-basierten Macintosh-Systemen. Die Beta-Versionen koennen ab sofort in den Adobe Labs unter http://www.labs.adobe.com heruntergeladen werden.

(Redaktion)


 


 

Adobe
Public Beta
Dreamweaver
Fireworks
Soundbooth
adobe labs

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Adobe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: