Weitere Artikel
Teil 51: Social Media Marketing

Social Media-Marketing für Architekten und Ingenieure

So können Architekten und Ingenieure Social Media zum eigenen Vorteil nutzen

Die Situation der Architekturbranche in Deutschland

Der Beruf des Architekten erfreut sich weiterhin zunehmender Beliebtheit. Zwar ist die Anzahl der Architekten im Vergleich zu früheren Jahren im Jahr 2010 vergleichsweise moderat gestiegen, trotzdem wurde am 1.1.2011 in der Architektenkammer ein neuer Rekord erreicht. Insgesamt gab es jetzt 124.612 eingetragene Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner.

Die Anzahl der Mitglieder nahm im Saldo (Eintragungen abzüglich Löschungen) gegenüber dem Vorjahr um 958 Personen oder 0,8 Prozent zu.

Der Trend im Web

Noch im Jahr 2008 stellte die Schweizer Architekturzeitschrift Hochparterre in einer Untersuchung von 50 Architektur- Websites fest, dass die Internetnutzung in der Architekturbranche noch nicht optimal ist. Mehr als die Hälfte der getesteten Internetauftritte schnitten mit ungenügend ab und technische sowie gestalterische Mängel häuften sich. Darüber hinaus wurde deutlich, dass die Websites zu 95% für die eigene Präsentation genutzt wurden und nur äußerst selten zusätzliche Serviceleistungen anboten.

Stück für Stück scheint sich die Branche im Punkto Internet allerdings langsam zu verbessern und es sind mittlerweile durchaus Aktivitäten im Web 2.0 festzustellen. So finden sich z.B. auch auf dem Netzwerk Twitter mehr und mehr Vertreter der Architekturbranche - so z.B. Architekturfakultäten (z. B. AMM Bochum oder die FH Trier) und auch erste Architekturbüros.

Social Media für Architekten – so kann es aussehen

Doch nicht nur im Netzwerk Twitter - auch in anderen Social Media- Netzwerken treten erste Vorreiter in Erscheinung. So überzeugt z.B. die Facebook Seite der Adomako Architekten aus Paderborn http://de-de.facebook.com/pages/Adomako-Architekten/187877197914900 . Hier werden regelmäßige neue Inhalte, Projekte und Fotos gepostet und so ein intensiver Kontakt zu Interessenten gepflegt. Viele Kunden und Interessenten geben hier regelmäßig positive Feedbacks und tragen so nachhaltig zu einem guten Image des Unternehmens bei.

Auch auf dem Businessnetzwerk XING gibt es positive Beispiele. Die Unternehmensseite der alberts.architekten BDA aus Bielefeld überzeugt vor allem durch informative Inhalte. Die Firma stellt Spezialleistungen gezielt vor und auch eine Mitarbeiterzuordnung ist vorhanden. So ist es für Kunden und Interessenten ganz einfach, den persönlichen Ansprechpartner zu finden und Kontakt aufzunehmen. Und natürlich können auch die Architekten selber schnell und einfach passende Zielgruppen in den Netzwerken selektieren. https://www.xing.com/companies/alberts.architektenbda/about

Architekten in Social Media – Der Trend der Zukunft

Über Social Media-Kanäle bestehen also auch für Architekten gute Möglichkeiten, direkt zu potenziellen Kunden und Zielgruppen Kontakt aufzunehmen, aktuelle und werthaltige Informationen zu vermitteln und von positiven Bewertungen seitens der Kunden zu profitieren.

Wichtig ist hier eine zielgruppenorientierte Ausrichtung, um mit den eigenen, qualifizierten Fach-Informationen genau die Zielgruppen zu erreichen, für die diese Facts und Informationen letztendlich auch überwiegend bestimmt sind.

Nächste Woche berichten wir darüber, wie speziell Altenheime und Pflegedienste Social Media wirkungsvoll für Marketing und Vertrieb nutzen können.

(Markus Gehlken)


 


 

Adomako Architekten
Architekturbranche
Interessenten
Zielgruppen
Fach-Informationen
Vertreter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Adomako Architekten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: