Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
4-Sterne Businesshotel

Altera-Hotel Oldenburg: Service gegen jede Regel

business-on.de stellt das Altera-Hotel im niedersächsischen Oldenburg vor: Das familiäre Hotel inmitten des Stadtzentrums besticht durch stillvolle, individuell eingerichtete Zimmer, einen persönlichen, zuvorkommenden Service, modernste Tagungstechnik und ein hochwertiges, mehrfach ausgezeichnetes Restaurant. Der neu errichtete Wellnessbereich inklusive Fitnessareal rundet ab Mitte Februar das Angebot ab.

Was macht ein gutes Hotel aus? Eine Frage, die Michael und Andrea Schmitz ernst nahmen, als sie sich an die Umsetzung Ihres persönlichen Lieblingshotels wagten. Das privat geführte Altera-Hotel in Oldenburg verzichtet demnach mit Bedacht auf pompösen „Schnickschnack“ und glänzt stattdessen mit Individualität, komfortablen Zimmern und einer bestechend guten Lage inmitten des Stadtzentrums, gerade einmal einen Kilometer von Bahnhof und Autobahn und zwei Kilometer von der Messe Oldenburg entfernt. Die familiäre Atmosphäre, zuvorkommende Freundlichkeit und Servicebereitschaft des Personals runden die zahlreichen Pluspunkte ab.

Die Erfüllung jedes Gäste-Wunsches scheint eines der Maxime der Hotelführung zu sein. Ein weiteres Credo der Hotel-Philosophie ist es, sich von der Norm der übrigen Hotels abzuheben. „Gerade heute wird immer mehr normiert“, so Michael und Andrea Schmitz. „Da machen doch gerade die kleinen Unterschiede das Leben schöner.“

Das Altera-Hotel Servicemotto: „Aus Sicht des Gastes handeln“

Prioritäten setzen, Gewohntes mit Besonderem ersetzen. Eine Herausforderung, die im Altera-Hotel vor allem an versteckten Kleinigkeiten sichtbar gemacht wurde. So hat zum Beispiel jedes der insgesamt 40 Zimmer seinen eigenen charmanten Charakter. Harmonische Lichtkonzepte sorgen hier für perfekte Gemütlichkeit, ausgewählte Betten der luxuriösen Traditionsmarke „Treca de Paris“ bieten höchsten Liegekomfort und die begehbaren Kleiderschränke lassen Frauenherzen sicher höher schlagen.

Im Gegenzug wurde auf einen glamourösen Eingangsbereich und auf eine ausladende Lobby verzichtet. Schließlich sind dies auch nicht die Orte, wo sich der Gast vornehmlich aufhält, so der einleuchtende Grund. Insgesamt wurde bei der Planung des Altera-Hotels versucht alles mit den Augen des Kunden zu betrachten: Von den Zimmern angefangen, über den gerade im Bau befindlichen Wellnessbereich bis hin zum exquisiten Altera Restaurant (der Restaurantführer Gault-Millau bewertete die Küche mit 14 Punkten und einer Haube), inklusive Weinbar, wurde mit Sorgfalt darauf geachtet, so gut wie jeden Geschmack zu treffen.  

Die Basis der Altera Küche präsentiert sich mit frischen Zutaten sowie einer Mixtur aus traditioneller regionaler Küche und den neuesten Trends der internationalen Küche ebenso einfach wie genial. Wer Überraschungen zu schätzen weiß, ist gut daran getan, eines der „Blind Date“ Menüs zu wählen, die es als 3-, 4-, oder als 5-Gang Menü zu bestellen gibt. Neben dem Küchenchef-Menü bietet das Altera Hotel weiterhin eine monatlich wechselnde Speisekarte mit saisonalen Tagesempfehlungen. Die handwerklich perfekt inszenierten und liebevoll arrangierten Speisen lassen sich durch die vielfältige, durchaus interessante Weinkarte schmackhaft abrunden.

Besonders empfehlenswert ist das abwechslungsreiche Frühstücksbuffet des Hotels. „Nicht zu toppen“ heißt das einstimmige Gutachten verschiedener Bewertungsforen. So reichhaltig, so frisch und so individuell lässt es sich sonst nur selten in den Tag starten.

Tagungsräume werden zu Denkräumen und das Personal zu Denkpaten  

In einem hochwertigen Businesshotel dürfen natürlich moderne Tagungsräume nicht fehlen: „Räume schaffen zu denken“ ist bei der Gestaltung der Räumlichkeiten „Denk(nach)“ und „Denk(ste)“ das gut umgesetzte Motto gewesen. Separat gelegen und mit Tageslicht sowie modernster Technik ausgestattet werden perfekte Bedingungen geschaffen, um sich ungestört austauschen zu können. Eine individuelle Gestaltung schafft von Beginn an eine angenehme Arbeitsatmosphäre, frisches Obst, Kaffee und kleine Snacks erhöhen die Konzentration. Für jede Tagung wird im Altera-Hotel ein so genannter „Denkpate“ zur Verfügung gestellt, der sich während der gesamten Arbeitszeit um die Wünsche der Gäste kümmert. Zufriedene Kunden wie Airbus Deutschland, Douglas, Audi Oldenburg oder die Privatbank Fortmann & Söhne, um nur einige Referenzen zu nennen, sprechen für sich.  

Im Anschluss kann im neu gebauten Wellnessbereich neue Kraft getankt werden. Bisher ermöglichte eine Kooperation mit dem nahe gelegenen Olantis-Wellnessbereich dem Gast die gewünschte Erholung. Nun entsteht im Hotel selbst ein 280 Quadratmeter großer Entspannungsbereich inklusive Fitnessraum. Ein Cardiobereich im Stil eines Ballettsaales mit Technogym-Ausstattung sowie der Wellnessbereich mit Sauna, Sanarium, Kneipp-Fußbecken, Ruhebereich, Massage- und Badeanwendungen komplettieren ab dem 15. Februar das attraktive Angebot des Altera-Hotels.  

Kurz: Wer kein Prunk braucht und Luxus auch in seiner schlichten, leisen Form genießen kann, der wird sich im Altera-Hotel wohl fühlen.

Weitere Informationen unter: www.altera-hotels.de

(Redaktion)


 


 

4-Sterne Businesshotel
Altera-Hotel
Altera-Hotel Oldenburg
Andrea Schmitz
Michael Schmitz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "4-Sterne Businesshotel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: