Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell
Weitere Artikel
Richtig Abwracken

Anträge zur Abwrackprämie müssen vollständig sein

Autobesitzer, die in den Genuss der staatlichen Umweltprämie für Altautos kommen wollen, müssen dem Antrag zahlreiche Dokumente beifügen. Darauf verweist der TÜV Nord Mobilität in Hannover.

Es reiche nicht aus, nur das Antragsformular auszufüllen. Wichtig sei, außer den Papieren des Alt- und Neufahrzeugs vor allem auch den Nachweis eines anerkannten Verschrottungsbetriebes beizufügen, dass das Auto tatsächlich fachgerecht entsorgt wurde. Folgende Bescheinigungen müssen dem Antragsformular beigefügt werden:

- Verwertungsnachweis nach Paragraf 15 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung von einem anerkannten Demontagebetrieb oder einer Kfz-Annahmestelle

- eine gesonderte Erklärung des Demontagebetriebs, dass das Altfahrzeug einer Schredderanlage zugeführt wird

- Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit dem Vermerk der Zulassungsbehörde über die Außerbetriebsetzung des Altfahrzeugs

- Original der entwerteten Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) des Altfahrzeugs - Kopien der Zulassungsbescheinigungen I und II (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief) des Neufahrzeugs

- Kopie der Rechnung oder des Leasingvertrags über den Erwerb des Neufahrzeugs

- gegebenenfalls Bescheinigung des Herstellers, dass der Jahreswagen auf einen Werksangehörigen zugelassen war

Ob sich der Antrag auf Umweltprämie überhaupt lohnt, kann mit Hilfe einer Begutachtung des Altfahrzeugs ermittelt werden. Weitere Tipps und Informationen nebst einem Download des Antragsformulars zur Umweltprämie gibt es im Internet unter tuev-nord.de/68131.asp.

(ddp)


 


 

Abwrackprämie
Abwracken
Unterlagen
Zulassungsbescheinigung
Auto
Dokumente

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Abwrackprämie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: