Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Finanzen
Weitere Artikel
Ferienjob

Was vom Ferienjob bleibt - Freibeträge für BAföG, Hartz IV & Co

Mit Beginn der Sommerferien fängt für viele Schüler die Arbeit an. In den Monaten Juli und August gibt es nach Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit regelmäßig etwa 200.000 kurzfristig Beschäftigte mehr als sonst, die meisten von ihnen sind Jugendliche.


Die kurzfristige Beschäftigung ist für Schüler und Studenten sowie deren Arbeitgeber besonders attraktiv, weil grundsätzlich keine Sozialabgaben anfallen. Die Höhe des erzielten Einkommens spielt keine Rolle. Wer mehr als 400 Euro monatlich verdient, zahlt zwar Steuern, bekommt diese aber in der Regel nach der Einkommensteuererklärung zurück. Kurzfristig ist eine Beschäftigung nur dann, wenn im laufenden Jahr insgesamt nicht mehr als 2 Monate oder 50 Arbeitstage gearbeitet wird.

Wie viel Schüler und Studenten verdienen, interessiert aber nicht nur Sozialversicherung und Finanzamt. Wer beispielsweise BAföG bekommt, muss Nebeneinkommen grundsätzlich angeben. Dabei bleibt ein Bruttoverdienst von 4.800 Euro pro Jahr oder 400 Euro im Monatsdurchschnitt grundsätzlich anrechnungsfrei.

Grundfreibetrag von 8.004 Euro im Blick haben

Im Blick behalten sollten Schüler und Studenten auch den Grundfreibetrag von derzeit 8.004 Euro im Jahr. Wer mehr verdient, verliert nämlich den Kindergeldanspruch. Mit Einkommen aus eigener Arbeit dürften zwar nur sehr wenige diese Grenze erreichen, jedoch zählen auch Einkünfte aus Vermögen wie Mieteinnahmen zum anrechenbaren Einkommen.

Weit entfernt von diesen Einkommensregionen bleiben Schüler, die Hartz-IV-Leistungen bekommen. Sie dürfen bis zu 1.200 Euro im Jahr verdienen, ohne dass ihr Lohn mit der Grundsicherung verrechnet wird. Voraussetzung ist, dass der Job nur in den Ferien und höchstens für vier Wochen im Kalenderjahr ausgeübt wird. Die Regelung gilt nur für Schüler, die keine Ausbildungsvergütung erhalten. Für Nebenjobs in der Übergangszeit zwischen Schule und Ausbildung, Studium oder Beruf gibt es keinen Freibetrag mehr.

(Redaktion)


 


 

Schüler
Arbeit
Freibetrag
Studenten
Einkommen
Beschäftigte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schüler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: