Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
NRW-Statistik

3,2 Prozent mehr Fluggäste flogen ins Ausland

Von den großen NRW-Flughäfen flogen zwischen Januar und September 2011 fast 10,7 Millionen Passagiere ins Ausland. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag die Zahl der ins Ausland startenden Fluggäste in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 3,2 Prozent über der des Vorjahreszeitraums.

Vom Düsseldorfer Flughafen flogen rund 6,0 Millionen Passagiere ins Ausland, von Köln/Bonn ca. 2,4 Millionen und von Weeze (Flughafen Niederrhein) knapp 1 Million. Das Passagieraufkommen bei Flügen ins Ausland stieg gegenüber den ersten neun Monaten 2010 in Düsseldorf um 8,8 Prozent, am Flughafen Dortmund um 4,4 Prozent und am Flughafen Münster/Osnabrück um 0,8 Prozent. Ein Minus gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichneten die Flughäfen Köln/Bonn (-3,8 Prozent), Paderborn/Lippstadt (-5,0 Prozent) und Niederrhein (-7,1 Prozent).

Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen in der Zeit von Januar bis September 2011 über 14 Millionen Passagiere befördert (+2,9 Prozent). Somit bewältigten die sechs NRW-Flughäfen 18,5 Prozent des gesamten gewerblichen Passagieraufkommens in Deutschland.

(Redaktion)


 


 

Ausland
Passagieraufkommen
Vorjahreszeitraum
NRW-Flughäfen
Fluggäste
Flughafen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: