Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle
Weitere Artikel
GfK-Untersuchung

Verbraucher bevorzugen Bio - zumindest ein bisschen...

Beim Thema nachhaltiger Konsum tritt die Umwelt häufig zugunsten von Kosten-Nutzen-Überlegungen der Verbraucher in den Hintergrund. In anderen Bereichen wie der nationalen Energieversorgung oder Abfall/Recycling besitzen die Deutschen dagegen ein deutlich höheres Umweltbewusstsein.

Dies zeigen aktuelle Ergebnisse des GfK Global Green Index, einer neuen repräsentativen Befragung der GfK Marktforschung aus dem Oktober 2011.

Nicht zuletzt seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima ist das Thema Umwelt-bewusstsein wieder stärker in den Fokus vieler deutscher Verbraucher gerückt. Die GfK ermittelt seit August 2011 mit dem GfK Global Green Index das Umweltbewusstsein in zentralen Dimensionen. Neben generellen Einstellungen wird auch beleuchtet, ob und in welchem Ausmaß Verbraucher bereit sind, anfallende Kosten für umweltbewusstes Verhalten zu tragen. Die Einzelergebnisse wurden zum GfK Global Green Index zusammengefasst.

Umweltsiegel sind (noch) nicht im Fokus

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung achtet bei Einkäufen noch nicht darauf, ob Produkte umweltschonend hergestellt wurden beziehungsweise ob sie mit entsprechenden Bio- und Umweltsiegeln versehen sind. Allerdings signalisiert in etwa jeder zweite die Bereitschaft, höhere Preise für Produkte zu zahlen, die bei der Herstellung oder im Verbrauch die Umwelt weniger belasten als andere Produkte.


 


 

Deutsche
Umweltbewusstsein
Ausmaß Verbraucher
Energieverbrauch
Einzelergebnisse
GfK Global Green Index
Umweltschutz
Abfall Recycling
Engagement
Dritte
Produkte
Tourismus
Einzelindikatoren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: