Weitere Artikel
Aller guten Dinge sind drei

Auszeichnung für Autobücher des Delius Klasing Verlages

Großer Erfolg für Delius Klasing: Das Bielefelder Verlagshaus ist in drei von fünf Kategorien mit dem „MPC-Autobuch-Preis 2009“ ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am Freitag in Leipzig auf der Automobilmesse AMI statt.

Der renommierte Motor Presse Club (MPC) zeichnet mit dem „MPC-Autobuch-Preis“ in diesem Jahr zum fünften Mal herausragende Autoren und Neuerscheinungen des internationalen Autobuch-Marktes aus, um sie mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Die Jury um Professor Dr. Florian Hufnagl, dem Direktor der Münchner Pinakothek der Moderne, zeichnet in diesem Jahr gleich drei Werke aus dem Delius Klasing Verlag mit dem „Autobuch-Oscar“ aus.

Im Vorfeld waren mehr als fünfzig Bücher von nationalen und internationalen Verlagen für eine Nominierung eingereicht worden. In der Kategorie „Bestes Autobuch Design“ gilt die Auszeichnung dem Buch „Car Design Studies“ von Othmar Wickenheiser. Der Band „Peter Vann – Das fotografische Werk“ wurde in der Kategorie „Bestes Autobuch Foto“ prämiert und als „Bestes Autobuch Motorsport“ darf ab sofort der Titel „Bernd Rosemeyer – Die Schicksals-fahrt“ bezeichnet werden. Alle drei Bücher sind im vergangenen Jahr bei Delius Klasing erschienen.

Darüber hinaus freut sich der Verlag mit seinem Kooperationspartner „Edition Schneider Text“ über den Preis in der Kategorie „Bestes Autobuch Historie“ für das Buch „Straßen der DDR“. Delius Klasing hat für die Bücher dieses Verlages den Vertrieb an den deutschsprachigen Buchhandel übernommen.

(Redaktion)


 


 

Auszeichnung für Autobücher
Delius Klasing Verlag
MPC-Autobuch-Preis 2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auszeichnung für Autobücher" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: