Weitere Artikel
  • 15.04.2008, 13:57 Uhr
  • |
  • Gütersloh/Washington
Stiftung

Bertelsmann Stiftung eröffnet Büro in den USA

Die Bertelsmann Stiftung hat in Washington D.C. eine Niederlassung eröffnet, die die internationale Arbeit der Stiftung in den USA und auf dem nordamerikanischen Kontinent intensivieren soll.

Das vorrangige Ziel ist der verstärkte Ausbau der Zusammenarbeit mit amerikanischen Stiftungen und Think Tanks. Im Vordergrund steht der Austausch von innovativen und erfolgreichen Reformstrategien für zentrale politische und gesellschaftliche Bereiche. Darüber hinaus sollen wichtige Institutionen, Entscheider und Multiplikatoren zusammen geführt und so das gegenseitige Verständnis gefördert werden. Inhaltlich wird sich die Arbeit der Stiftung in den USA zunächst auf vier Bereiche konzentrieren: Transatlantische Partnerschaft, Demographischer Wandel, Bildung und Gesundheit.

Zentraler Schritt zur Internationalisierung

Dr. Gunter Thielen: "Die Eröffnung unseres Büros in Washington ist ein zentraler Schritt zur Internationalisierung unserer Arbeit. Im Zeitalter der Globalisierung können wir die für unsere Gesellschaft wichtigen Fragen nur dann beantworten, wenn wir uns über unsere nationalen Grenzen hinweg austauschen. Denn die zentralen Herausforderungen von morgen verlangen von uns heute, dass wir gemeinsam mit Partnern international nach Lösungen suchen."
Um als Stiftung in den USA tätig werden zu können, hat die Bertelsmann Stiftung eine eigenständige Tochterstiftung mit dem Namen "Bertelsmann Foundation North America" gegründet. Präsident der Stiftung ist der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Dr. Gunter Thielen. Neben Thielen gehören dem Vorstand Liz Mohn, die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, sowie Craig Kennedy, Präsident des German Marshall Funds of the United States (GMF), an. Weitere Vorstandsmitglieder werden im Laufe des Jahres berufen. Die Geschäftsführung des Büros hat Annette Heuser übernommen.

Mittelfristig weitere Niederlassungen geplant

Die Eröffnung des Büros in Washington ist für die Stiftung ein wichtiger institutioneller und organisatorischer Baustein ihrer Internationalisierungsstrategie. Neben der Zentrale in Gütersloh verfügt die Stiftung bislang über örtliche Vertretungen in Berlin und Brüssel. In Spanien ist sie mit eigenständigen Projekten im Rahmen der „Fundación Bertelsmann“ aktiv. Darüber hinaus sind mittelfristig weitere Niederlassungen in den anderen wichtigen Regionen der Welt geplant.

(Redaktion)


 

 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bertelsmann Stiftung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: