Weitere Artikel
  • 27.04.2010, 10:15 Uhr
  • |
  • Washington D.C./Gütersloh
  • |
  • 0 Kommentare
Bertelsmann Stiftung

Soziale Marktwirtschaft half Deutschland durch die Krise

Dank der sozialen Marktwirtschaft ist Deutschland vergleichsweise gut durch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise der Jahre 2008/2009 gekommen.

Die sozialen Sicherungssysteme wirkten stabilisierend und halfen, die Krisenfolgen abzufedern. Zu diesem Ergebnis kommt eine international vergleichende Untersuchung der Bertelsmann Stiftung über das Krisenmanagement in 14 Staaten. Noch besser als die Bundesrepublik und andere Industriestaaten kamen demnach die meisten Schwellenländer mit der Krise zurecht. Als Vorteil erwies sich für sie, dass sie aus früheren Wirtschaftskrisen die richtigen Lehren gezogen hatten und daher besser vorbereitet waren.

Wie reagierte die Bundesregierung auf die Wirtschaftskrise?

Der Studie zufolge hat die Bundesregierung – verglichen mit dem Krisenmanagement etwa in Großbritannien oder den USA – spät staatliche Eingriffe vorgenommen und vorher in erster Linie vorhandene Mittel im Rahmen der Sozialversicherung wirken lassen. Während die Bevölkerung anfangs eher unzufrieden mit der Krisenreaktion der Bundesregierung war, zeigte sich im weiteren Verlauf eine wachsende Zustimmung. „Man kann also sagen, dass in Deutschland die soziale Marktwirtschaft und die Sozialversicherung im Besonderen als eine Art Stoßdämpfer funktioniert haben“, so Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung. Einrichtungen wie Kurzarbeit oder Arbeitszeitkonten, die zu Beginn der Krise bereits existierten und nur marginal angepasst werden mussten, stellten einen klaren Vorteil gegenüber anderen Ländern dar. Sie erwiesen sich als eine neue Form von automatisch wirkenden Stabilisatoren. Deutschland dient deshalb inzwischen weltweit als gutes Beispiel. Thielen: „Immer wieder wird in anderen Ländern diskutiert, inwieweit diese Regelungen übernommen werden könnten, um die unmittelbaren Folgen von Krisen abzumildern.“


 


 

Dr. Gunter Thielen
Thielen
Sabine Donner
Dr. Hauke Hartmann
Bertelsmann Stiftung
Krise
Krisenmanagement
Schwellenländer
Deutschland
Ländern
Studie
Konjunktur-maßnahmen
Bundesregierung
Finanzund Wirtschaftskrise
Folgen
Abstimmung
Soziale Marktwirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Gunter Thielen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: