Weitere Artikel
Projekte

Der Markt für Freiberufler ist in Bewegung

Auch im dritten Quartal 2011 hat sich das Geschäftsklima der Hightech-Branche weiter verbessert – somit sind die Unternehmen und Freiberufler in der Lage, auf drei gute Quartale in Folge zurückzublicken.

Dass die zunehmenden Unsicherheiten auf den Weltmärkten sich nicht auf das Klima der ITK-Branche niederschlagen, liegt in erster Linie an innovativen Technologien wie Cloud Computing und Smart Grids oder dem scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug von Smart Phones, iPad und Netbooks.

Laut Branchenverband BITKOM müssen lediglich 13 Prozent der IT-Unternehmen noch im laufenden Jahr Stellen abbauen, während 60 Prozent damit rechnen, noch vor Jahresende neue Stellen zu schaffen.

„Die guten Wirtschaftsaussichten verstärken den Fachkräftemangel weiter, und soweit es abzusehen ist, wird sich dies in der näheren Zukunft auch nicht ändern“, schätzt projektwerk-Geschäftsführerin Dr. Christiane Strasse die Lage auf dem Markt ein. Aber: „Während dies für viele Unternehmen zunehmend problematisch ist, spüren die Freiberufler der IT-Branche einen Aufschwung. Dies wird auch an den Zahlen auf projektwerk IT deutlich – während SAP seit Jahren an der Spitze unserer Marktanalysen stand, ziehen jetzt andere Skills wie SQL und Java gleichauf. Der Markt ist in Bewegung.“

Die Zahlen basieren auf einer Auswertung aller Keywords in den Profilen, die in den ersten drei Quartalen auf projektwerk IT angelegt wurden.

(projektwerk)


 


 

Freiberufler
Quartal
IT-Unternehmen
Lage
IT-Branche
Bewegung
Markt
Projekt
Arbeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Freiberufler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: