Weitere Artikel
Forschungsexpedition Bielefeld!

Bielefeld beteiligt sich aktiv am Wissenschaftsjahr 2009

Deutschland geht auf Forschungsexpedition und Bielefeld ist dabei! Im Wissenschaftsjahr 2009, einer gemeinsamen Initiative vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und „Wissenschaft im Dialog“, öffnen Forschungseinrichtungen, Museen, Labore und viele weitere spannende Orte der Wissenschaft ihre Türen. Ziel der Initiatoren ist es, Themen aus Wissenschaft und Forschung einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen.

Das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH hat nun erstmals die Teilnahme von Bielefelder Einrichtungen koordiniert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Bielefeld ist auf der „Wissenschaftslandkarte“ so gut vertreten wie nie zuvor. Thomas Niehoff, Vorsitzender des Steuerungskreises des Wissenschaftsbüros, freut sich über diesen Erfolg: „Diese lokale Netzwerkarbeit ist eine der wesentlichen Aufgaben des Wissenschaftsbüros. Unterschiedliche Partner werden zusammengeführt und tragen so gemeinsam zur stärkeren Verankerung von Wissenschaft in der Stadtgesellschaft bei.“

„Forschungsexpedition Deutschland“ so lautet das offizielle Thema des Wissenschaftsjahres 2009. Neben den Hochschulen – von jeher starke Partner der Initiative – waren erstmals insbesondere auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen aufgefordert, mit ihren Angeboten Kinder und Jugendliche für Wissen und Wissenschaft zu begeistern.

„Gerade für die Bielefelder Jungforscherinnen und Jungforscher ist daher das Wissenschaftsjahr 2009 eine spannende Sache“, ist Julia Homburg vom Wissenschaftsbüro überzeugt. Homburg: „Mit einem sogenannten Expeditionspass zum Abstempeln an verschiedenen Stationen können die Kids auf ihre ganz persönliche Forschungsreise gehen. Besonders fleißige Stempel-Sammler haben dann sogar die Chance, an einer echten Expedition teilzunehmen.“

Mit dem Naturkunde-Museum (10. Mai/8. November), der Zooschule Grünfuchs (25. Juli), dem Historischen Museum (17. September/25. Oktober bis 14. Februar 2010) und der Stadtbibliothek (11. bis 15. Oktober) werden gleich vier sogenannte Pass-Stationen in Bielefeld eingerichtet. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, im Rahmen der DenkWerkStadt des Uni-Aktionstages am 17. Oktober (Altes Rathaus) den begehrten Stempel zu erhalten.

Aber auch über diese Angebote hinaus präsentiert sich Bielefeld im Wissenschaftsjahr 2009 als vielseitige „Forschungsstation“. Ob Informationsveranstaltung, Workshop, Mitmach-Führung oder Nachtwanderung: Gebündelt findet man alle lokalen Termine unter www.bielefeld.de, bundesweit „Forschende“ finden unter www.forschungsexpedition.de viele Tipps und Anregungen. Auch der Expeditionspass kann über beide Internet-Adressen angefordert werden, darüber hinaus ist er an den genannten Pass-Stationen erhältlich.

Besonderes haben sich auch die Schülerinnen und Schüler der Bielefelder Laborschule vorgenommen: Gleich mit mehreren Teams gehen sie bei der „Forschungsexpedition Stadt“, ein Projekt der Robert Bosch Stiftung, an den Start. Entlang einer vorgegebenen Frageroute begeben sie sich Ende Mai auf die Suche nach den Antworten und spüren dabei – fast ganz automatisch – wissenschaftliche Zusammenhänge auf.

Hans-Rudolf Holtkamp, Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH, ist begeistert von den ambitionierten Aktivitäten der Bielefelder Partner im Wissenschaftsjahr: „Wir freuen uns, dass die Initiative des Wissenschaftsbüros auf so große Resonanz gestoßen ist. Durch die Vielzahl an Akteuren und unterschiedlichen Angeboten für kleine und große Forscher wird Bielefeld noch sichtbarer auf der nationalen Wissenschaftslandkarte!“

(Redaktion)


 


 

Wissenschaftsbüro
Bielefeld Marketing GmbH
Wissenschaftsjahr 2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wissenschaftsbüro" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: