Weitere Artikel
"Bielefeld-Partner"

Neues Fördernetzwerk unterstützt Stadtmarketing

Ein neues Fördernetzwerk mit dem Namen „Bielefeld-Partner“ unterstützt künftig das Bielefelder Stadtmarketing. Die Hintergründe stellte Martin Knabenreich, Geschäftsführer des Verkehrsvereins Bielefeld und der Bielefeld Marketing GmbH, jetzt auf der Jahresversammlung des Verkehrsvereins vor.

Verkehrsvereinsvorsitzende Cornelia Delius hatte diesmal in den Campus Handwerk, die neue Zentrale der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, geladen. Handwerkskammerpräsidentin Lena Strothmann begrüßte die rund 370 Gäste des Verkehrsvereins und betonte die Bedeutung des Standorts für das „Handwerk im Herzen der Stadt“.

Cornelia Delius unterstrich, dass die Handwerkskammer nur ein Beispiel für viele aktuelle Investitionen in der Stadt sei. Die Rekordzahl von 573.000 Übernachtungen in Bielefelder Hotels und Pensionen im vergangenen Jahr zeige, dass sich auch die Investitionen in Stadtmarketing und Tourismus auszahlten, so Delius. Es gebe zwar weiter Verbesserungsbedarf wie das Umfeld am Hauptbahnhof, das Fehlen von Fernbushaltestellen in der Innenstadt sowie eine Qualitätsoffensive im Taxigewerbe. Doch generell stelle sie eine optimistische Stimmung in der Stadt sowie ein stärker werdendes „Wir-Gefühl“ fest, sagte Cornelia Delius.

Diesen Eindruck bestätigte Martin Knabenreich, der mit seinem Team von Bielefeld Marketing derzeit an der künftigen Vermarktungsstrategie für Bielefeld arbeitet. Zuletzt hatten sich rund 5.500 Menschen an einer Befragung zu den Stärken der Stadt beteiligt. Die Ergebnisse bilden die Basis für die künftige Arbeit im Stadtmarketing, berichtete Knabenreich den Gästen. Die Experten der renommierten Brandmeyer Markenberatung aus Hamburg hatten ermittelt, dass Bielefelds Eigenschaften als „lebenswerte Großstadt“, als Standort einer „starken Wirtschaft“ sowie als „Stadt der Bildung und Wissenschaft“ den stärksten Einfluss auf die positive Wahrnehmung der Stadt haben. Darauf aufbauend werde Bielefeld Marketing im kommenden Sommer eine Vermarktungsstrategie entwickeln, die sich auf die überzeugendsten Stärken fokussiere, sagte Knabenreich. Man stehe in dieser Phase im engen Austausch mit dem städtischen Presseamt sowie der Bielefelder Wirtschaftsförderungsgesellschaft WEGE.

Ziel der Profilierung der Stadtmarke Bielefeld sei, die Attraktivität der Stadt weiter zu stärken und damit auch positive Effekte für Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie und andere Dienstleistungsgewerbe zu erzeugen, betonte Knabenreich. Er lud Unternehmen und Institutionen ein, sich für diese gemeinsamen Ziele zu engagieren – im Rahmen neuen Fördernetzwerkes „Bielefeld-Partner“. Es gebe bereits positive Rückmeldungen von Bielefelder Unternehmen, sagte Knabenreich. Der Verkehrsverein hat seine Mitarbeit bereits zugesichert. Für ein Engagement erhalten „Bielefeld-Partner“ konkrete Gegenleistungen wie etwa spezielle touristische Angebote für zugezogene Mitarbeiter. Weitere Informationen zum Stadtmarken-Prozess und zum Netzwerk „Bielefeld-Partner“ gibt es im Internet unter: www.bielefeld-marketing.de/stadtmarke

Im Rahmen der Jahresversammlung wurden außerdem zwei neue Mitglieder für den Vorstand gewählt. Johannes Göke, Geschäftsleiter der Bielefelder Filiale von Peek & Cloppenburg, gehört nun als Vertreter der Werbegemeinschaft City dem Gremium an. Dieser Posten war zwei Jahre vakant. Hans-Günter Lamm schied aus dem Vorstand des Verkehrsvereins aus. Er vertrat 17 Jahre die Kreishandwerkerschaft Bielefeld. Vorsitzende Cornelia Delius würdigte Lamm für sein langjähriges Engagement und bedankte sich im Namen des Verkehrsvereins. Als Lamms Nachfolger wurde Frank Wulfmeyer von der Kreishandwerkschaft gewählt.

Der Verkehrsverein Bielefeld e. V. setzt sich seit der Gründung 1980 mit unterschiedlichen Projekten im Bereich Stadtwerbung und Tourismus für die Profilierung der Stadt ein. Die Institution bündelt als direkter Ansprechpartner die Interessen seiner Mitglieder, die unter anderem aus den Bereichen Handel, Industrie, Handwerk, Hotellerie, Gastronomie und Dienstleistungsgewerbe kommen. Der Verkehrsverein Bielefeld hat 328 Mitglieder, darunter 13 Werbegemeinschaften mit rund 1.230 Mitgliedern.

(Redaktion)


 


 

Verkehrsverein
Knabenreich
Bielefeld-Partner
Institution
Bielefeld Marketing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verkehrsverein" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: