Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
  • 03.06.2010, 13:05 Uhr
  • |
  • Ostwestfalen-Lippe/Bochum/Berlin
  • |
  • 0 Kommentare
Opel Bürgschaft

BDI lehnt Opel-Bürgschaften ab

Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) hält nichts von möglichen staatlichen Bürgschaften für den angeschlagenen Autobauer Opel.

«Wir verlangen in der Zeit nach der akuten Krise eine ordnungspolitisch saubere Grundlinie. Das erfordert jetzt auch bei Opel eine ordnungspolitisch saubere Entscheidung», sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf dem Berliner «Tagesspiegel» in der Donnerstagsausgabe.

Am Freitag, den 4. Juni, soll der Lenkungsausschuss des
Deutschlandfonds eine Vorentscheidung treffen. Dann ist Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Zug, der sich
gegenüber staatlichen Hilfen skeptisch gezeigt hat.

Opel beschäftigt an vier Standorten in Deutschland derzeit rund 25.000 Mitarbeiter, davon über 5000 in Bochum.

(ddp/Redaktion)


 


 

Rainer Brüderle
Werner Schnappauf
BDI
Opel
Deutschlandfonds
Bürgschaften

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rainer Brüderle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: