Weitere Artikel
BVMW

Mittelstand rechnet 2012 mit stabilem Geschäftsumfeld

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen rechnet für das Jahr 2012 trotz konjunktureller Bremsspuren nicht mit einer wirtschaftlichen Abwärtsspirale. In einer verbandsinternen Umfrage durch den Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) im Dezember 2011 bestätigten die befragten Unternehmerinnen und Unternehmer den stabilen Trend des Geschäftsverlaufs.

„Wir konnten ermitteln, dass jeder dritte unserer Mittelständler für das erste Halbjahr 2012 mit verbesserten Geschäftsaussichten rechnet und die Hälfte ein unverändertes Umfeld erwartet. Und dies gilt branchenübergreifend“, kommentiert Herbert Schulte von der BVMW-Landesgeschäftsführung die Umfrageergebnisse des Mittelstandsverbandes. Die Umfrage ergab zudem eine wachsende Investitionsdynamik. Etwa jedes dritte Unternehmen (29,6 Prozent) plant eine Steigerung des Investitionsvolumens, während 47 Prozent konstant investieren werden.

„Auch wenn die Wachstumsdynamik aufgrund extremer Unsicherheiten an den Finanzmärkten und umfassender Sparprogramme in europäischen Schuldenstaaten nachlässt, wird der Mittelstand in diesem Jahr Garant wirtschaftlicher Stabilität bleiben. Die gute Nachricht kommt trotz der Krise vom Kapitalmarkt, der aktuell keine Verknappung der Kreditvergabe im Mittelstand anzeigt. Das stabile Investitionsverhalten im Mittelstand wird den NRW-Arbeitsmarkt weiter entlasten und die Marke von 700.000 Arbeitslosen in NRW verteidigen helfen. Ein stabiler Mittelstand ist der beste Kündigungsschutz in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Dies ist eine gute Nachricht für unser Bundesland“, so Schulte.

(Redaktion)


 


 

BVMW Mittelstand
Investitionsverhalten
Bundesland
Umfrage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BVMW Mittelstand" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: