Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
  • 13.08.2009, 09:50 Uhr
  • |
  • Düsseldorf (ddp-nrw)
  • |
  • 0 Kommentare
Wahlen

CDU trotz Verlusten laut eigener Umfrage weiter vorn in NRW

Die CDU liegt in der Wählergunst in Nordrhein-Westfalen trotz Verlusten weiter deutlich vorn. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, würde die Union mit 39 Prozent stärkste Kraft im Land bleiben, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten GMS-Umfrage im Auftrag der NRW-CDU hervorgeht.

Die SPD kommt demnach auf 29 Prozent. Die FDP erreicht zwölf Prozent. Die Grünen liegen bei neun und die Linke bei fünf Prozent. Für die repräsentative Umfrage wurden Ende Juli rund 1000 Bürger telefonisch befragt.

Bei der Landtagswahl am 22. Mai 2005 hatte die CDU in NRW 44,8 Prozent erreicht. Die SPD kam damals auf 37,1 Prozent. FDP und Grüne erreichten jeweils 6,2 Prozent. Die damalige PDS kam auf 0,9 Prozent, und die Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) erzielte 2,2 Prozent.

NRW-CDU-Generalsekretär Hendrik Wüst wertete den Vorsprung vor der SPD als Vertrauensbeweis für CDU-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. «Die Umfrage gibt uns für die Kommunalwahl Rückenwind, sie ist aber vor allem Ansporn, im Endspurt noch mal zuzulegen», sagte Wüst. «Es ist noch nichts entschieden. Wir werden unsere Maßnahmen für einen direkten Wahlkampf von Mensch zu Mensch noch verstärken. Das heißt für uns: Ran an die Haustüren und dahin gehen, wo der Wähler ist.» Am 30. August finden in NRW Kommunalwahlen statt. Die nächste Landtagswahl folgt am 9. Mai 2010.

Für die SPD zeigt die Erhebung den Niedergang der Christdemokraten als Kommunalpartei. «Die angebliche Umfrage der CDU zur  Landtagswahl ist in Wirklichkeit eine verunglückte Kommunalwahlstudie. Die CDU verliert laut ihrer eigenen Umfrage im Vergleich zur Kommunalwahl 2004 mehr als doppelt so viel wie die SPD», sagte NRW-SPD-Generalsekretär Michael Groschek.

Bei der NRW-Kommunalwahl im Herbst 2004 hatten die Christdemokraten ihre Vormachtstellung in den Städten und Gemeinden trotz deutlicher Verluste behauptet und kamen landesweit auf 43,4 Prozent der Stimmen. Die SPD fuhr landesweit 31,7 Prozent ein. Die Grünen erzielten 10,3 Prozent. Die FDP bekam 6,8 Prozent. Die damalige PDS erreichte 1,4 Prozent. 2009 will die neue Linkspartei in fast allen NRW-Kommunen antreten.

(Redaktion)


 


 

SPD
Kommunalwahl
Umfrage
Grünen
FDP
CDU
Landtagswahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SPD" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: