Weitere Artikel
Intra­logistik

CeMAT startet mit deutlichem Zuwachs bei den Besucherzahlen

Die CeMAT, der globale Branchentreffpunkt der Intra­logistik, ist am Dienstag mit großem Erfolg gestartet. Über 1 100 Unternehmen aus dem In- und Ausland zeigen das breite Spektrum der Intralogistik und bieten innovative und richtungs­weisende Lösungen für Lager und Logistik.

Die Aussteller sind sehr zufrieden. "Wir hatten einen ausge­zeichneten er­sten Messetag mit vielen interessanten Kontakten. Insbesondere die Internationalität der Besucher ist beeindruckend," sagt Christoph Hahn-Woernle, Geschäfts­führ­ender Gesellschafter der viastore systems GmbH und Sprecher des Forums Intralogistik.

Automatisierung , globale Vernetzung und Energieeffizienz sind die Themen der CeMAT 2008. Energiesparende Antriebskonzepte und schad­stoffarme Motoren sind bei allen Staplerherstellern zu finden. Zunehmend werden auch teil- und vollautonome Flurförder­zeuge zu einem wichtigen Bestandteil von Mate­rialflus­slösungen.

"Die CeMAT hat bereits am ersten Tag einen deutlichen Zuwachs bei den Besucherzahlen. Sie bestätigt damit ihren Ruf als Weltleitmesse der Intralogistik. Hannover ist der ideale Messe­standort für international ausgerichtete Technologie-Messen", so Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Die Intralogistik-Branche ist allein im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf einen Umsatz von 18,7 Milliarden Euro gewachsen und mittlerweile der größte Bereich im VDMA (Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau e.V.). Zur Branche zählen neben den Anbietern kompletter Logistiksysteme insbesondere die Hebe­zeug- und Kranhersteller sowie Gabelstapler- und Lager­technik-Produzenten und Softwareentwickler.

Die CeMAT läuft noch bis Samstag, 31. Mai 2008.

(owl/kos)


 


 

CeMAT
Intra­logistik
Hannover

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CeMAT" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: