Weitere Artikel
Online

Chinesen gehen in ihrer Freizeit online

Immer mehr Chinesen verbringen ihre Freizeit online. Knapp 44 Prozent aller Erwachsenen loggen sich abends und am Wochenende ein. Deutschland folgt mit 23 Prozent Freizeit-Surfern auf Platz Elf, wie der Marktforscher TNS Global herausfand.

Überhaupt liegt Asien im Ranking vorn: Die Chinesen werden gefolgt von Südkorea (40 Prozent) und Japan (38 Prozent). In Europa liegen Italien (31) und Spanien (29) vorn, dahinter Frankreich und Großbritannien mit je 28 Prozent. Generell nutzen mehr User das Internet von zu Hause als vom Arbeitsplatz, so TNS Global.

Große Zuwächse verzeichnen die USA, die auf 30 Prozent kommen. Dort hat sich seit 2001 die durchschnittliche Online-Zeit von sieben auf 14 Stunden verdoppelt. Hintergrund des großen Zuwachs insbesondere in den beiden letzten Jahren war die Suche der User nach Weiterbildungsangeboten, Job-Offerten und News über die Finanz- und Wirtschaftskrise.

(Redaktion)


 


 

internet
user
nutzen
verhalten
china
usa
deutschland
europa
ranking
shopping
e commerce
freizeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "internet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: