Weitere Artikel
  • 14.12.2011, 09:54 Uhr
  • |
  • Harsewinkel/Ostwestfalen-Lippe
  • |
  • 0 Kommentare
Claas Gruppe

CLAAS auf allen Felder erfolgreich

Das Geschäftsjahr 2011 war für CLAAS überaus erfolgreich. Mit 3.304,2 Mio. € wurde der höchste Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielt. Der Anstieg von 33,5 % gegenüber dem Vorjahr hat die positiven Erwartungen übertroffen.

CLAAS konnte zudem seine Marktstellung in den meisten Produktgruppen noch weiter ausbauen. Mit rund 255 Mio. € hat CLAAS das Ergebnis vor Ertragsteuern zum Vorjahr mehr als verdreifacht. Gleichzeitig wurde die Ergebnisqualität erneut deutlich gesteigert – die Bruttoergebnisrendite stieg auf 24,9%. Diese Dynamik und Ertragskraft zeigen deutlich, dass
Das Geschäftsjahr 2011 war auch in technischer Hinsicht ein Rekordjahr. CLAAS hat vor 75 Jahren den Mähdrescher nach Europa gebracht und mittlerweile 435.000 Mähdrescher verkauft. Auch der aktuelle Weltrekord im Dreschen wurde im September 2011 von einem CLAAS LEXION Mähdrescher aufgestellt. Gleich zwei CLAAS Produkte wurden von deutschen Fachjournalisten in der jeweiligen Kategorie zur „Maschine des Jahres 2012“ gewählt: der Feldhäcksler JAGUAR 980 und der AXION 900, der 2011 als stärkster Standardtraktor in den Markt eingeführt wurde.

Positive Entwicklung der Landtechnikmärkte

Im abgelaufenen Geschäftsjahr waren die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen von der Erho-lung der Weltwirtschaft geprägt. Ausgehend von einem niedrigen Stand hat sich die Landtechnikbran-che insgesamt sehr positiv entwickelt. In Westeuropa haben sich die Märkte für Landtechnik nach den starken Rückgängen der letzten beiden Jahre erholt. Das höchste Marktwachstum zeigte sich in den Ländern Zentral- und Osteuropas, allerdings von einem niedrigen Niveau kommend. Die nord- und südamerikanischen Märkte bewegten sich bei teilweise leichten Zuwächsen auf hohem Niveau. Die asiatischen Märkte setzten ihren Wachstumskurs fort, so auch in Indien.

CLAAS Marktposition noch weiter ausgebaut

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

CLAAS hat seine Marktstellung in den meisten Produktgruppen noch weiter ausgebaut. So stiegen die Umsätze mit Mähdreschern stark an. Gleichzeitig konnte CLAAS hier seine Marktstellung verbessern.
Nach den Mähdreschern waren die Traktoren wie im Vorjahr der zweitstärkste Umsatzträger der CLAAS Gruppe. Auch hier gelang es CLAAS, seine Marktposition in den meisten Regionen weiter auszubauen. Allein in Westeuropa verzeichnete CLAAS bei Traktoren ein Wachstum von über 20%, das deutlich über dem Marktwachstum von 13% lag.
Die Umsätze mit Feldhäckslern erreichten in diesem Jahr ein Rekordniveau und bestätigen die Welt-marktführerschaft von CLAAS in diesem Produktbereich. In Harsewinkel lief der 30.000ste JAGUAR vom Band. Auch bei Futtererntemaschinen und Pressen erzielte CLAAS Umsatzsteigerungen und konnte seine Position festigen und zum Teil leicht verbessern. Bei Ersatzteilen und Zubehör sowie Gebrauchtma-schinen und im Servicegeschäft konnte das gute Vorjahresergebnis nochmals gesteigert werden.

Fertigungstechnik und Industrietechnik

Im Geschäftsfeld Fertigungstechnik verzeichnete CLAAS im Berichtsjahr einen Umsatzanstieg um 79,9 Mio. € bzw. 69,7 % auf 194,7 Mio. €. Steigende Auftragseingänge aus der Automobil- und der Luftfahrtindustrie trugen maßgeblich zu der Umsatzsteigerung bei.
Der Bereich Industrietechnik profitierte auch von günstigen Rahmenbedingungen und verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg um 10,9 Mio. € bzw. 42,7 % auf 36,5 Mio. €. Hauptabnehmer sind Kunden aus der Land-, Baumaschinen- und Kommunaltechnik.

(Redaktion)


 


 

CLAAS
Geschäftsjahr
Rekordjahr
Mähdrescher
Landtechnik
Märkte
Marktstellung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CLAAS" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: