Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Finanzen
Weitere Artikel
Pflichtmitteilung

Deutsche Bank unterschreitet die Meldegrenze von 3 Prozent an eigenen Aktien

Die Deutsche Bank hat heute in Form einer Pflichtmitteilung nach dem deutschen Wertpapierhandelsgesetz bekannt gegeben, dass sie am 10. November 2008 die Meldegrenze von 3 Prozent an ihren eigenen Aktien unterschritten hat und nunmehr einen Anteil von 2,9 Prozent hält.

Der Grund für das Unterschreiten der Meldegrenze ist der Verkauf von eigenen Aktien. Stefan Krause, Finanzvorstand der Deutschen Bank, sagte: "Mit dieser Initiative setzen wir unsere erklärte Strategie fort, unsere Kapitalposition weiter zu stärken und auch in Zeiten volatiler und unsicherer Märkte eine BIZ Kapitalquote (Tier 1) von über 10 Prozent auszuweisen."

(rheinmain)


 


 

Deutsche Bank
Meldegrenze von 3 Prozent

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Bank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: