Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle
Weitere Artikel
OECD

Deutsche haben viel Freizeit

Einst kritisierte Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl Deutschland als "kollektiven Freizeitpark", nun ist es amtlich: Die Deutschen verfügen laut einer OECD-Studie neben den Belgiern über am meisten Freizeit.

Pro Tag können die Deutschen im Schnitt 6 Stunden und 34 Minuten frei verplanen und für Freizeitaktivitäten nutzen. Knapp darüber liegt Belgien, wo die Menschen über fünf Minuten mehr Freizeit verfügen. Laut der am Montag in Paris vorgestellten Studie entfallen auf die Bürger in den untersuchten Ländern im Schnitt 5 Stunden und 47 Minuten Freizeit. Am wenigsten Freizeit hatten demnach die Menschen in Mexiko, Japan, Australien und in der Türkei.

Erfreulich wenig Stubenhocker:  Die Deutschen verwenden den Angaben zufolge mit 28 Prozent einen vergleichsweise geringen Anteil ihrer freien Zeit auf den Fernseh- oder Radiokonsum. Der internationale Durchschnitt liegt bei 36 Prozent.

Die den Angaben zufolge erste Studie ihrer Art basiert auf nationalen Erhebungen zu dem Thema. Diese Einzelstudien lagen jedoch zum Teil zeitlich weit auseinander. So wurden die Daten für Frankreich bereits 1998 erhoben, die Zahlen aus Deutschland stammen von 2002, jene für die Türkei aus dem Jahr 2006. Die Ergebnisse seien jedoch vergleichbar, sagte ein OECD-Sprecher. Berücksichtigt wurde die gesamte Bevölkerung ab 15 Jahren, inklusive Arbeitslosen und Rentnern.

(Redaktion)


 


 

freizeit
deutschland
aktivitäten
oecd

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "freizeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: