Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Wohnungsbau

Deutschland ist Schlusslicht beim Wohnungsbau

In keinem anderen europäischen Land werden so wenige neue Wohnungen gebaut wie in Deutschland. In allen direkten Nachbarländern, mit Ausnahme Dänemark, ist die Bauintensität sogar mehr als doppelt so hoch. Auch in Nürnberg werden in den nächsten Jahren die Wohnungen knapp.

Bereits seit 2005 hält Deutschland die rote Laterne als Schlusslicht im europäischen Vergleich bei Wohnungsneubauten. Während in Spanien in diesem Jahr nach Hochrechnungen von Euroconstruct 6,5 Einheiten pro 1.000 Einwohnern entstehen, sind es in Deutschland gerade einmal zwei Einheiten. Dieser internationale Vergleich bestätigt deutlich die erhebliche Lücke zwischen aktueller Neubautätigkeit und Bedarf an neuen Wohnungen.

Demnach geht die Expertenmehrheit auch langfristig – bis zum Jahre 2025 – von einem Neubaubedarf in der Größenordnung zwischen 270.000 und 350.000 Wohneinheiten in Deutschland aus, kurzfristig liegt er sogar eher darüber. Hauptgründe sind die noch mindestens ein Jahrzehnt zunehmende Zahl der Haushalte, weiter steigende Wohnflächenansprüche, aber auch der vielfach unterschätzte Ersatzbedarf für in die Jahre gekommene Wohnungsbestände, die nicht mehr marktgerecht sind und durch Neubauten ersetzt werden müssen.

Auch Nürnbergs Wirtschaftsreferent Roland Fleck brachte seine Sorge bereits im Januar zum Ausdruck, die Stadt könne nicht ihr volles Wachstumspotenzial ausschöpfen, da die Neubautätigkeiten unter dem Bedarf von jährlich 1.800 bis 2.150 Wohnungen liege. Bis zum Jahr 2025 werden laut Hochrechnungen in Nürnberg rund 43.000 neue Wohnungen benötigt. Fleck forderte daher einen Zehnjahres-Plan für den Wohnungsbau (wir berichteten).

Ein Blick zurück in die Mitte der 90er Jahre zeigt da noch ein ganz anderes Bild. 1995 lag Deutschland mit insgesamt 600.000 Neubauten noch auf dem zweiten Platz hinter Irland. Während in Deutschland die Bautätigkeit auf knapp ein Drittel zurückgegangen ist, boomt andernorts der Wohnungsbau. Noch vor zwei Jahren standen Irland und Spanien mit über 17 Wohnungen pro 1.000 Einwohnern – mehr als das Siebenfache von Deutschland.

(Redaktion)


 


 

Wohnungsbau
Deutschland
LBS
Euroconstruct
Neubau
Knappheit
Wirtschaftsreferent
Fleck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wohnungsbau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: