Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle
Weitere Artikel
WM 2010

Fast 28 Millionen Zuschauer fieberten bei Deutschland-Spiel mit

Fast 28 Millionen TV-Zuschauer sahen die Begegnung zwischen Deutschland und Australien am Sonntagabend - das meistgesehene WM-Vorrundenspiel seit Beginn der Quotenvermarktung durch media control im Jahr 1992.

Märchenhafter Auftakt für Jogis Jungs: Mit einem überzeugenden 4:0 gewann die deutsche Fußballnationalmannschaft am Sonntagabend gegen Australien ihr erstes WM-Spiel. Durchschnittlich 27,91 Millionen Zuschauer verfolgten die Begegnung, die das ZDF live ab 20.30 Uhr übertrug. Der Marktanteil erreichte außergewöhnlich hohe 74,4 Prozent. Fans beim Public Viewing wurden nicht erfasst. Dies gibt media control bekannt.

Der Kantersieg war das meistgesehene WM-Vorrundenspiel seit Beginn der Quotenvermarktung durch media control im Jahr 1992. Besonders gut lief es bei den 14- bis 49-Jährigen: Hier fieberten 13,22 Millionen mit, der Marktanteil erklomm atemberaubende 79,9 Prozent.

Bereits um 16 Uhr trafen Deutschlands Gruppengegner Serbien und Ghana aufeinander. Die Partie, aus der die Afrikaner mit einem 1:0 als Sieger hervorgingen, war für rund 8,47 Millionen Gesamtzuseher (Marktanteil: 47,6 Prozent) ein Grund, sich für das ZDF zu entscheiden.

Auch das Duell zwischen Algerien und Slowenien, das mit einem 0:1 endete, lockte zahlreiche Fans an: Insgesamt 5,81 Millionen Fußball-Begeisterte (Marktanteil: 38,7 Prozent) sahen die Übertragung ab 13.30 Uhr auf dem gleichen Sender.

(media control)


 


 

WM 2010
Deutschland-Spiel
Australien
Vorrundenspiel
Fußballnationalmannschaft
Public Viewing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "WM 2010" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: