Weitere Artikel
Landesmedienanstalten

Deutschland wird immer digitaler

Der Digitalisierungsgrad in Deutschland hat sich seit 2005 verdoppelt. Heute verfügen 55 Prozent der Haushalte über eine digitale Empfangsmöglichkeit. Das zeigt der fünfte Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten.

Inzwischen ist mit DVB-T die Terrestrik als erster der klassischen Übertragungswege vollständig digitalisiert. DSL-TV ist ein zusätzlicher Verbreitungsweg neben Kabel, Satellit und Antenne. Auch im offenen Web gibt es immer mehr Medienangebote. Dank Mediatheken wird die Grenze zwischen Rundfunk und Internet langsam verwischt. Die Hersteller bieten bereits TV-Empfänger mit Internet-Zugang an, die Online-Angebote wie YouTube oder Mediatheken vorinstalliert haben.

Der Digitalisierungsbericht 2009 beschreibt und analysiert die aktuellen Entwicklungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Navigation sowie Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen.

(Quelle: Kontakter)


 


 

Digitalisierungsbericht
Dank Mediatheken
DVB-T
DSL-TV

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Digitalisierungsbericht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: