Weitere Artikel
Kunststoff- und Möbelfunktionstechnik

EHLEBRACHT-Konzern mit weiterem Wachstum im Plan

Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte EHLEBRACHT AG verzeichnete im ersten Vierteljahr 2008 mit ihren in der Kunststoff- und Möbelfunktionstechnik aktiven Gesellschaften erneut Wachstum bei Umsatz und Ergebnis. Im ersten Quartal steigerte die Unternehmensgruppe die Umsatzerlöse gegenüber der Vergleichsperiode um 5,2 Prozent auf 15,8 Millionen Euro (Vorjahr: 15,0 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) nahm um 33,3 Prozent auf 0,8 Millionen Euro (Vorjahr: 0,6 Millionen Euro) zu. Das EBT lag damit im Korridor der angestrebten EBT-Marge von rund 5 Prozent.

Die Erlöse im Inlandsgeschäft in Höhe von 10,1 Millionen Euro (Vorjahr: 8,9 Millionen Euro) trugen mit einem Plus von 1,2 Millionen Euro oder 13,5 Prozent wesentlich zum Wachstum bei. Die Exportumsätze lagen mit 5,7 Millionen Euro um 0,4 Millionen Euro unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Kunststofftechnik schnitt mit einem Zuwachs von 1,2 Millionen Euro oder 16 Prozent auf 8,7 Millionen Euro besonders erfolgreich ab. Die Umsätze der Möbelfunktionstechnik gaben mit 7,0 Millionen Euro (Vorjahr: 7,4 Millionen Euro) leicht nach. Verantwortlich für diese Entwicklung waren sowohl die schwache Inlandsnachfrage als auch die infolge der frühen Osterfeiertage geringere Anzahl an Arbeitstagen.

Die Ergebnissituation liegt auf allen Stufen im Plan und über dem Vorjahr. Das EBITDA nahm um 0,1 Millionen Euro auf 1,5 Millionen Euro zu. Das Betriebsergebnis (EBIT) bewegte sich mit 1,0 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Der Quartalsüberschuss erhöhte sich auf Grund des verbesserten Finanzergebnisses sowie nach Steuern und dem Anteil Konzernfremder auf 0,54 Millionen Euro (Vorjahr: 0,46 Millionen Euro).

Der EHLEBRACHT-Konzern bestätigt nach dem positiven Geschäftsanlauf im ersten Quartal seine Prognose für das Geschäftsjahr 2008 mit Umsatzerlösen von mindestens 60,0 Millionen Euro und einem Vorsteuerergebnis von 2,5 bis 3,0 Millionen Euro. Voraussetzung ist, dass keine außergewöhnlichen, belastenden Veränderungen eintreten.

(Redaktion)


 


 

Ehlebracht AG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ehlebracht AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: