Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Juni 2009

Einzelhandelsumsatz gesunken

Die deutschen Einzelhändler haben im Juni geringere Umsätze verzeichnet. Die Erlöse der Branche fielen auf Jahressicht nominal um 2,0 und real um 1,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mitteilte.

Gegenüber Mai sank der Umsatz unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal um 1,6 und real um 1,8 Prozent. Das sei der stärkste Rückgang auf Monatssicht seit Dezember 2007. Ökonomen hatten für Juni hingegen einen Zuwachs um 0,5 Prozent erwartet.

Im ersten Halbjahr wurden den Angaben zufolge nominal 2,3 und real 2,1 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Juni nominal und real jeweils 1,3 Prozent weniger um als im Vorjahr, wie die Statistiker weiter mitteilten. Dabei seien bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten nominal 1,1 und real 1,0 Prozent weniger abgesetzt worden. Beim Facheinzelhandel mit Lebensmitteln seien die Umsätze nominal um 4,1 und real um 5,6 Prozent niedriger ausgefallen.

Auch im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln wurde den Angaben zufolge im Juni weniger als im Vorjahresmonat umgesetzt. Der Rückgang habe nominal 1,6 und real 1,4 Prozent betragen. In diesem Bereich habe lediglich der Einzelhandel mit kosmetischen, pharmazeutischen und medizinischen Produkten jeweils eine nominale Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahresmonat erzielt.

Quelle: ddp

(Redaktion)


 


 

Lebensmitteln
Juni
Einzelhandel
Angaben
Vorjahresmonat
Umsatz
Steigerung
Statistiker
Angaben
Getränk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lebensmitteln" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: