Weitere Artikel
ELAD Europe

Der Blick nach Vorne: Bewegung im Forum Jahnplatz

k kiosk/Valora Retail GmbH neuer Mieter # Kulturprojekte im Forum Jahnplatz in Vorbereitung # ELAD Europe steht zu langfristigem Engagement im Forum Jahnplatz

Die Zeit des Stillstands im Forum Jahnplatz ist vorbei. Mit dem k-kiosk der Valora Retail GmbH hat der Eigentümer und Verwalter der Immobilie, die deutsche Niederlassung der ELAD Europe 2011 B.V., einen neuen Mieter gefunden. Gleichzeitig kündigt ELAD an, mit Ausstellungen und Kooperationen im Kulturbereich kurzfristig die Aufenthaltsqualität im Forum zu erhöhen. Erste Zeichen für das persönliche Engagement des Eigentümers und den qualitativen Wandel im Forum Jahnplatz.

Ende Februar 2013 öffnet das neue Geschäft seine Tore. Auf rund 60 Quadratmetern wird der Allround-Kiosk Dinge des täglichen Bedarfs wie Tabakwaren, Presseartikel und Convenience-Produkte anbieten. Die Valora Retail GmbH ist mit mehr als 1.300 Tabak- und Pressefachverkaufsstellen und über 185 Convenience-Stores deutschlandweit als Franchisegeber vertreten. Dies ist ein erster Schritt auf dem Weg der mittelfristigen und schrittweisen Neuausrichtung des Forum Jahnplatz in Richtung eines ‚City Market Konzepts‘. Um kurzfristig die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, plant ELAD zudem zusammen mit lokalen Kulturinstitutionen Aktionen wie Ausstellungen und Konzerte im Forum Jahnplatz.

ELAD setzt auf ‚City Market Konzept‘

Michal Buß-Fridman, die für das Forum Jahnplatz zuständige Marketing Managerin in der Berliner Niederlassung von ELAD, freut sich über den neuen Mieter: „Mit der Valora Retail GmbH haben wir einen ersten hochwertigen neuen Qualitätsmieter gefunden, der perfekt in das Konzept passt, das wir bis zum Stadtjubiläum Bielefelds im Jahr 2014 umsetzen wollen.“ Das ‚City Market Konzept‘ setzt auf Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs in Kombination mit bekannten Markenunternehmen aus der Lebensmittelbranche und den Bereichen Konsumgüter, Lifestyle und Mode. „Wir wollen ein hochwertiges Sortiment mit einer guten Mieterstruktur und guter Qualität“, sagt Buß-Fridman.

Die erste Aufgabe, so Buß-Fridman, sei es, mit einem jungen und engagierten ELAD-Team das Management des Forums weiter zu verbessern und eine neue Vermarktungsstrategie umzusetzen. So sei mit dem Center Manager Dima Gusar ein fester Ansprechpartner des Unternehmens für die Belange der Mieter ständig im Forum präsent. Gleichzeitig stehe man in Verhandlungen mit namhaften Interessenten für einen „Ankermieter“ aus der Lebensmittelbranche. „Sobald wir da eine Lösung haben, können wir auch mit der notwendigen Modernisierung und der Umgestaltung des komplizierten Grundrisses des Forums Jahnplatz beginnen“, sagt Buß-Fridman. 

Zu allen Aspekten der Modernisierung und der Neuausrichtig habe die ELAD Europe bereits Kontakt zu Verantwortlichen aus der Bielefelder Politik und Wirtschaft aufgenommen, um deren Wünsche und Ratschläge in die Gestaltung und Umsetzung des neuen Konzeptes einfließen zu lassen. Die Gespräche sollen intensiviert und ausgeweitet werden. „Unser erklärtes Ziel ist es, am Ende des Prozesses aus dem Forum Jahnplatz wieder einen Ort zu machen, an dem es Spaß macht, einzukaufen und sich zu treffen“, so Buß-Fridman.

(Christian Handschell)


 


 

Michal Buß-Fridman
ELAD Europe 2011 B.V
Forum Jahnplatz
ELAD
Buß-Fridman
ELAD Europe
Valora Retail GmbH
Mieter
Forum
Forum JahnplatzZeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michal Buß-Fridman" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: