Weitere Artikel
Wincor Nixdorf

Erfolgreichstes Geschäftsjahr – Chancen auch in der Finanzmarktkrise

Die Wincor Nixdorf AG hat das beste Jahr ihrer Unternehmensgeschichte absolviert. Der IT-Anbieter für das Filialgeschäft von Banken und Handel hat das Geschäftsjahr 2007/2008 (30. September 2008) mit einer Erhöhung des Umsatzes um 8% - währungseffektbereinigt um 11% - abgeschlossen. Das operative Ergebnis (EBITA) erhöhte sich um 11%. Damit hat Wincor Nixdorf seine zu Beginn des Geschäftsjahres abgegebene Prognose trotz zwischenzeitlich eingetretener deutlicher Verschlechterungen der Rahmenbedingungen eingehalten.

Die im Geschäftsjahr 2007/2008 erreichten Steigerungsraten liegen erneut über dem von Wincor Nixdorf langfristig angestrebten Wachstumspfad von durchschnittlich 6% beim Umsatz und 8% Wachstum beim EBITA pro Jahr. „Diese Wachstumslinie gilt für uns mittelfristig auch weiterhin, selbst wenn es kurzfristig infolge der weltweiten Auswirkungen der Finanzmarktkrise zu Eintrübungen der Geschäftsentwicklung kommen kann“, erklärte Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff anlässlich der erstmals auf Basis vorläufiger Zahlen abgehaltenen Jahrespressekonferenz des Unternehmens am 5. November 2008 in Düsseldorf.

Den Grund für den positiven mittelfristigen Ausblick sieht Heidloff in den erreichten Verbesserungen der Geschäftsbasis. „Retailbanking hat sich als das Geschäftsfeld der Banken gezeigt, das am wenigsten volatil reagiert. Das wird seine Renaissance eher noch beleben“. Diesen Weg zu unterstützen sei eines der Hauptbetätigungsfelder von Wincor Nixdorf. Auch im Handel müssten die Expansions- und Rationalisierungsinvestitionen angesichts des harten Wettbewerbs weitergehen.

(Redaktion)


 


 

Wincor Nixdorf AG
Geschäftszahlen
Paderborn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wincor Nixdorf AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: