Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Export

Europa bleibt Deutschlands wichtigster Absatzmarkt

(bo/ddp.djn). Drei Viertel aller deutschen Exportgüter sind im vergangenen Jahr in europäische Länder ausgeführt worden. Von den abgesetzten Gütern im Gesamtwert von 994,9 Milliarden Euro blieb somit ein Warenwert von 746,6 Milliarden Euro innerhalb Europas, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden unter Berufung auf vorläufige Zahlen mitteilte. Asien ist mit einem Exportanteil von 11,8 Prozent der zweitwichtigste Absatzmarkt.

Der deutsche Exportüberschuss 2008 von 176,2 Milliarden Euro ist größtenteils auf die positive Handelsbilanz mit Europa und den USA zurückzuführen. Der Exportwert in europäische Länder war um 157,3 Milliarden Euro höher als der Importwert. Auch in die USA exportierte Deutschland mehr Güter als importiert wurden, hier lag der Ausfuhrwert 29,0 Milliarden Euro über dem Einfuhrwert.

Auch bei den Importen waren vergangenes Jahr europäische Länder Deutschlands wichtigste Handelspartner. Den Statistikern zufolge wurden Waren im Wert von 818,6 Milliarden Euro eingeführt, davon kamen 72,0 Prozent aus Europa.

Deutschlands wichtigster Exportpartner innerhalb Europas war vergangenes Jahr Frankreich mit Ausfuhren in Höhe von 96,9 Milliarden Euro. Wichtigster deutscher Importpartner waren die Niederlande mit Einfuhren in Höhe von 72,1 Milliarden Euro.

(Redaktion)


 


 

Europa
Deutschlands
Absatzmarkt
Exportgüter
Export
Import

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Europa" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: