Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Warenhäuser umbenannt

"Extra" heißt jetzt REWE

Am Montag, den 16.März 2009, wurden die 245 von der Metro Group übernommenen Extra-Märkte offiziell auf den Namen „REWE“ umbenannt. Umbenannt werden vor allem Märkte in Niedersachen, Nordrhein-Westfahlen und Berlin. Im Norden ist auch "Comet" von der Umbenennung betroffen, in Berlin trifft es die "Bolle"-Märkte.

Die REWE Group ist damit weiterhin zweitgrößter Supermarkteigner in Deutschland und besitzt nun insgesamt 3.300 Märkte, allein die hinzugekommenen Märkte haben knapp 10.000 Beschäftigte in ganz Deutschland und erreichten im letzen Jahr einen Gesamtumsatz von rund 1,6 Milliarden Euro. Durch den Neuerwerb erhofft man sich weitere Umsatzsteigerungen, so der Vorsitzende der REWE-Geschäftsführung, Jan Kunath. Die REWE-Gruppe hatte ihren Umsatz bereits im letzten Jahr um etwa 11 Prozent steigern können.

Auch "Comet" und "Bolle" sind nun "REWE" Märkte

Zum Gesamtpaket der übernommenen Märkte gehören auch 61 Franchisemärkte, die in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen von selbständigen Kaufleuten unter dem Namen „Comet“ un in Berlin unter „Bolle“ geführt wurden. Die regionalen Schwerpunkte der Standorte liegen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen sowie Berlin und Bremen. Bereits 2004 hatte die REWE Group 119 Extra-Verbrauchermärkte in anderen Regionen erworben.

(Redaktion)


 


 

REWE
Extra
Metro Group
Niedersachsen
Warenhäuser
Berlin
Bolle
Comet
Köln
SB
Supermarkt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "REWE" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: