Weitere Artikel
FameLab

Forscherinnen begeistern beim FameLab-Finale in Bielefeld

Der Wissenschaftswettbewerb FameLab Germany hat in der Hochschulstadt Bielefeld ein spannendes und mitreißendes Deutschland-Finale erlebt. Vor 1.200 Zuschauern in der Rudolf-Oetker-Halle siegte Hanzey Yasar aus Saarbrücken. Die 27-Jährige arbeitet am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung im Saarland und erklärte dem Publikum in der Vorrunde, dass aufgeschlagene Knie sehr bald mit unsichtbaren Pflastern geheilt werden können.

Auch im Finaldurchgang überzeugte sie die Jury mit ihrer Kompetenz und Ausstrahlung. Hier erläuterte sie, wie Forscher mit Nanokugeln Allergikern helfen können. Yasar vertritt jetzt Deutschland beim internationalen FameLab-Finale während des Cheltenham Science Festivals in Großbritannien, das Mitte Juni stattfindet.

Den zweiten Platz beim Deutschlandfinale, das vom Wissenschaftsbüro von Bielefeld Marketing in Kooperation mit dem British Council ausgerichtet wurde, belegte die Bielefelderin Sissy Lorenz. Die 26-jährige Promotionsstudentin von der Fachhochschule Bielefeld erklärte bei ihren beiden Auftritten Tricks und Kniffe in der biologischen Zeckenbekämpfung. Ihr Preis ist die Teilnahme am Forum Wissenschaftskommunikation, Deutschlands größter Fachkonferenz in diesem Bereich, die im Dezember in Bielefeld stattfindet. Den Publikumspreis in der Rudolf-Oetker-Halle gewann Constantine Mylonas. Der 26-jährige Grieche forscht in Köln am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns.

Seit 2011 finden auf Initiative des Wissenschaftsbüros von Bielefeld Marketing als bundesweitem Partner des British Councils jedes Jahr FameLab-Wettbewerbe in Deutschland statt. In weltweit rund 30 Ländern lernen junge Forschertalente, sich bei diesem Wettbewerb vor einem Publikum zu beweisen. Die Teilnehmer haben auf der Bühne nur drei Minuten Zeit für ihre Vorträge, die sachlich korrekt, verständlich und unterhaltsam sein sollen. In der Rudolf-Oetker-Halle kam dabei vieles zum Einsatz – vom selbstgebastelten Schmetterling bis zum zerlegten Kuscheltier. Bielefeld war bereits zum fünften Mal Austragungsport für das Deutschlandfinale.

(Redaktion)


 


 

Deutschland
Publikumspreis
Bielefeld
Rudolf-Oetker-Halle
Fachhochschule Bielefeld
British Council
Teilnehmer
Wissenschaftsbüro
Bielefeld Marketing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutschland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: