Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Gasversorger

Fast 50 Prozent aller Gasversorger senken die Preise im ersten Quartal 2009

CHECK24 - Deutschlands großes Vergleichsportal - hat deutschlandweit die Veränderungen der Strom- und Gastarife analysiert. Ergebnis: Mindestens 145 Gasversorger werden im Februar und März 2009 die Preise für die Grundversorgung vereinzelt um bis zu 25 Prozent senken, im Durchschnitt um 7,2 Prozent. Stromkunden müssen weiter mit steigenden Preisen rechnen. 105 Anbieter erhöhen im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 7,82 Prozent. Damit setzt sich der Trend fort: Laut Statistischem Bundesamt ist der Strompreis im letzten Jahr im Schnitt um knapp sieben Prozent (6,9 Prozent) gestiegen.

Gaspreise: 145 Anbieter senken im Durchschnitt um 7 Prozent / kaum Preiserhöhungen

Wie erwartet gehen die an das Öl gekoppelten Gaspreise weiterhin zurück. 145 Gasversorger - das sind fast 20 Prozent aller Anbieter - senken ihre Tarife. Die Senkungen liegen zwischen zwei und über 25 Prozent (zwischen 35 Euro und 416 Euro für 20.000 KWh/Jahr). Zusammen mit den Tarifsenkungen im Januar (207 Anbieter) werden bis März knapp die Hälfte aller Gasversorger die Preise ermäßigt haben.

"Die Entwicklung des Ölpreises im vergangenen Jahr lässt darauf schließen, dass auch die verbleibenden Gasversorger ihre Tarife senken werden", erklärt Isabel Wendorff, Tarifexpertin beim Vergleichsportal CHECK24. "Leider werden die meisten relevanten Senkungen erst zum Ende der Heizperiode, also im April oder Mai durchgeführt", so Wendorff weiter.

Stromtarife steigen weiter: bis zu 16 Prozent für einen Vier-Personen-Haushalt

Nachdem schon im Januar rund die Hälfte aller Stromversorger ihre Tarife nach oben angepasst hat, ziehen nun weitere Versorgungsunternehmen nach. Im Februar und März 2009 erhöhen insgesamt 105 weitere Stromanbieter den Preis für die Grundversorgung um durchschnittlich 7,82 Prozent. Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 4.000 KWh kann dies eine jährliche Mehrbelastung von bis zu 133 Euro bedeuten. Die Stromerhöhungen schwanken zwischen einem und 16 Prozent (zwischen 12 Euro und 133 Euro).

Stiftung Warentest bewertet TÜV-zertifizierten Stromtarifrechner von CHECK24 mit "GUT"

www.CHECK24.de  - Interessenten ohne Internetzugang können sich unter der gebührenfreien Hotline 0800 - 755 455 430 zu Alternativen und Anbieterwechsel beraten lassen.

(ots / Björn Godenrath )


 


 

Tarife
strom
gas
gasversorger
grundversorgung
öl
anbieter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tarife" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: