Weitere Artikel
Frauenquote

20 Prozent aller Chefs sind Frauen

Nur etwa jeder fünfte Chef ist eine Chefin - so das Ergebnis einer aktuellen Studie der Hamburger Wirtschaftsauskunftei Bürgel. Die meisten weiblichen Geschäftsführer sind in Berlin zu finden (24 %), aber auch Bundesländer wie Saarland und Bayern weisen einen überdurchschnittlich hohen Frauenanteil auf. Auch wurde ein Zusammenhang zwischen Unternehmensgröße und Frauenquote durch die Bürgel-Studie festgestellt.

Während Berlin mit einer Quote von 24 Prozent mit den meisten weiblichen Chefs aufwartet, weisen auch das Saarland und Brandenburg, Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt einen überdurchschnittlich hohen Frauenanteil bei den Entscheidern auf.

Am geringsten fällt die Quote mit 19,1 Prozent in Baden-Württemberg aus - gefolgt von Bremen und Schleswig-Holstein.

Chefinnen sind jung

Insgesamt nimmt der Frauenanteil in Führungspositionen mit zunehmender Größe des Unternehmens ab. Frauen gelingt es eher, in kleinen und mittleren Unternehmen die Führungspositionen einzunehmen. Bei Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitern rangiert die Quote bei 21,6 Prozent.

Bei zunehmender Größe sinkt der prozentuale Frauenanteil in Unternehmen mit zehn bis 50 Mitarbeitern beispielsweise auf 12,9 Prozent. In Betrieben mit mehr als 500 Mitarbeitern beträgt der Anteil der weiblichen Führungskräfte lediglich noch 8,3 Prozent.

Ein deutlicher Trend zu Entscheiderinnen zeichnet sich in den jüngeren Altersklassen ab. Bei den 18- bis 24-Jährigen ist knapp jeder dritte "Chef" eine Chefin. Bei den 25- bis 34-jährigen Entscheidern ist jeder vierte Boss weiblich. Den geringsten Frauenanteil verzeichnen die 70- bis 74-Jährigen.

Männer überschätzen Gleichheit

Trotz vieler Fortschritte ist die Chancengleichheit noch nicht erreicht. Eine Studie des Beratungsunternehmens Accenture http://accenture.com zeigt, dass deutsche Männer die Chancengleichheit von Frauen im Beruf überschätzen.

Doppelt so viele Männer wie Frauen glauben, dass Frauen in der Arbeitswelt gleich behandelt werden. 25 Prozent der berufstätigen befragten Männer stimmen der Aussage zu, dass beide Geschlechter am Arbeitsplatz gleichgestellt sind. Diese Einschätzung teilen nur 13 Prozent der befragten Frauen.

"Frauen müssen heute im Berufsleben immer noch viele Steine aus dem Weg räumen, bei allen Fortschritten der letzten Jahrzehnte", sagt Catrin Hinkel, Geschäftsführerin bei Accenture und verantwortlich für den Bereich Human Capital & Diversity.

"Einer der größten Brocken ist der Glaube vieler Männer, dass die Chancengleichheit mittlerweile besteht oder so gut wie erreicht ist", ergänzt die Expertin.

(Redaktion)


 


 

Frauen
Chef
Frauenanteil
Männer
Unternehmen
Frauenquote
Chefin
Geschäftsführerin
Gleichheit
Unternehmensgröße
Chancengleichheit
Entscheiderinnen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frauen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: