Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Politik

Joachim Gauck ist Deutschlands neuer Bundespräsident

Bei der Wahl zum 11. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland hat Joachim Gauck (72) in der 15. Bundesversammlung bereits im 1. Wahlgang die erforderliche Mehrheit bekommen. Seine Gegenkandidaten Beate Klarsfeld und Olaf Rose landeten weit abgeschlagen.

Das Wahlergebnis

Bei der Wahl zum 11. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland hat Joachim Gauck (72 )  in der 15. Bundesver-sammlung bereits im 1. Wahlgang die erforderliche Mehrheit bekommen. Seine Gegenkandidaten Beate Klarsfeld und Olaf Rose landeten weit abgeschlagen. Dies ist das Wahlergebnis:

Dr. h.c. Joachim Gauck: 991Stimmen

Beate Klarsfeld: 126 Stimmen

Dr. Olaf Rose: 3 Stimmen

ES gab 108 Enthaltungen und vier Stimmen waren ungültig.

Joachim Gauck war der gemeinsame Kandidat von CDU/CSU, SPD, Grüne/Bündnis 90 und FDP, Beate Klarsfeld war der Kandidat der Linken, Dr. Olaf Rose war der Kandidat der NPD.

Der Bundespräsident als Organ

Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Seine Aufgaben sind vor allem repräsentativer Art, weshalb er auch als ,neutrale Gewalt‘ bezeichnet wird. Die Macht des Bundespräsidenten in unserem politischen System ist begrenzt und wird durch das Grundgesetz geregelt. Ihm obliegt es zum Beispiel, den Deutschen Bundestag im Falle einer vom Bundeskanzler verlorenen Vertrauensfrage aufzulösen. 

Der Bundespräsident ist für eine Amtszeit von fünf Jahren von der Bundesversammlung gewählt. Die anschließende Wiederwahl ist nur ein Mal zulässig. Er hat zwei Amtssitze: Das Schloss Bellevue in der Bundeshauptstadt Berlin und die Villa Hammerschmidt in der Bundesstadt Bonn. In der Ausübung seiner Aufgaben unterstützt ihn das Bundespräsidialamt.

Die bisherigen Bundespräsidenten

Die elf Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland sind Theodor Heuss (FDP, 1949 bis 1959), Heinrich Lübke (CDU, 1959 bis 1969), Gustav Heinemann (SPD, 1969 bis 1974), Walter Scheel (FDP, 1974 bis 1979), Karl Carstens (CDU, 1979 bis 1984), Richard von Weizsäcker (CDU, 1984 bis 1994), Roman Herzog (CDU, 1994 bis 1999), Johannes Rau (SPD, 1999 bis 2004), Horst Köhler (CDU, 2004 bis 2010), Christian Wulff (CDU, 2010 bis 2011) und seit 2011 Joachim Gauck (parteilos).

(Redaktion)


 


 

Bundespräsidenten
Bundesrepublik
Deutschland
Gauck
Klarsfeld
Heuss
Lübke
Heinemann
Scheel
Carstens
Weizsäcker
Wulff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundespräsidenten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: