Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell
Weitere Artikel
Bahnverkehr

GDBA-Chef Hommel: Keine Streiks bis Ende der Woche

(dapd) Nach vorläufigen Einschätzungen der Gewerkschaft GDBA wird es in dieser Woche keine weiteren Warnstreiks im Bahnverkehr geben.

Er gehe davon aus, dass die Aktion am Dienstag gezeigt habe, dass die Beschäftigten Druck ausüben können, sagte GDBA-Chef Klaus-Dieter Hommel im ARD-"Morgenmagazin". In der am Freitag anstehenden Tarifrunde mit der Deutschen Bahn rechne er daher mit einem neuen Angebot.

Zugleich wies Hommel das Bahn-Angebot einer Schlichtung zurück. Für eine Schlichtung lohne das vorliegende Angebot nicht, sagte er. Die Arbeitgeber müssten sich endlich bewegen. Auf der aktuellen Basis zu schlichten, sei unmöglich.

Ferner kritisierte Hommel erneut, dass es für die Beschäftigten für gleiche Arbeit bis zu 20 Prozent Lohnunterschiede gebe. Niemand sei bereit, einen Wettbewerbsvorteil aufzugeben.

Am Morgen waren bundesweit mehrere Hundert Beschäftigte in den Warnstreik getreten. In der Folge kam es bundesweit zu teils erheblichen Einschränkungen im Regional- und Fernverkehr. Die Arbeitgeber hatten die Aktion zuvor kritisiert und eine Rückkehr an den Verhandlungstisch gefordert.

(dapd )


 


 

Klaus-Dieter Hommel
GDBA
Beschäftigten
Hommel
Einschränkungen
Schlichtung
Warnstreik
Aktion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Klaus-Dieter Hommel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: